Foto: Shutterstock.com

Jailbreak - Was ist das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Mit einem Jailbreak können bestimmte Einschränkungen von Handys etc. aufgehoben werden.

Die Installation bestimmter Programme ist nicht gewährleistet, Handys können nicht mit UMTS verbunden werden oder zusätzliche Funktionen sind zur Freischaltung gesperrt. All das, lässt sich mit einem Jailbreak beheben, einem nicht zu 100% legalem, aber sehr wirkungsvollem Vorgehen.

  • Ein Jailbreak ist nicht wirklich legal.
  • Das Installieren neuer Programme oder das Verbinden mit einem schnelleren Internetzugang, ist weniger schlimm.
  • Gefährlich wird es dann, wenn du den Sim-Lock eines Handys entfernst und dieses dann weiterverkaufst, da dies verboten ist und bestraft werden kann.

  • iOS Programm

Was ein Jailbreak genau ist:

  1. Mit einem Jailbreak (auf Deutsch: Gefängnisausbruch), bezeichnet man das Vorgehen, bei welchem auf Geräten man die vom Hersteller gesetzten Nutzungsbedingungen entfernt.
  2. Mit einer speziellen Software kann man Einstellungen auf Geräten so verändern, dass sich gesperrte Funktionen, entsperren und zusätzliche Programme oder Spiele installieren lassen.
  3. Auch der Sim-Lock lässt sich auf diese Weise entfernen.

 

So geht man bei einem Jailbreak vor (Beispiel: Handy)

  1. Zunächst muss ein iOS Programm runtergeladen und gestartet werden.
  2. Danach verbindest du dein Handy mit dem PC und klickst auf den Button ,,Jailbreak''.
  3. Nun musst du wenige Minuten warten, bis die Software dein Handy bearbeitet.
  4. Während dieser Zeit darfst du nichts am Handy machen.
  5. Danach erscheint ein Appsymbol auf deinem Handy, welches du öffnen musst.
  6. Jetzt beginnt der Download einiger Sachen, wieder Handy nicht anfassen.
  7. Danach startet dein Handy neu und alles sollte funktioniert haben.
  8. Ab jetzt kannst du über dasselbe App-Sybol neue Programme, Spiele etc. installieren.

Kommentare