Foto: Shutterstock.com

Kobo Glo - Was sind die großen Innovationen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Das neue Kobo Glo - ein eBook Reader - erschien Ende 2012.

In diesem Artikel sehen wir uns den neuen eBook-Reader mit Beleuchtung näher an. Was den Kobo Glo vor vielen anderen Modellen reiht, ist seine Kompaktheit und sein geringes Gewicht. Mit den Maßen von 157x114x10 Millimeter und einem fast unschlagbaren Gewicht von nur 185 Gramm kann er mit der Konkurrenz mühelos mithalten und sie in diesen Punkten sogar überflügeln.

  • Auch eine Neuerung ist der vollständige Verzicht auf Tasten, bis auf einen Knopf zum Ein- und Ausschalten des Displays am Rand und einem An- und Ausschaltschieberegler an der Oberseite des Geräts. Inwieweit man dabei von Innovation sprechen möchte oder es eher als bedienerunfreundlich erachtet, ist reine Geschmackssache. Das eInk Pearl Display mit 6 Zoll allerdings trumpft auf. Mit seiner Auflösung von 1024x758 Pixel durchbricht Kobo die standardisierte Ausführung von 800x600 Pixel anderer Hersteller und zeigt so wahren Innovationsgeist
  • Abgesehn davon ist das Kontrastverhältnis von 10:1 des eInk Pearl Displays hervorragend. Es kommt zwar auch bei der hochpreisigen Konkurrenz zum Einsatz, aber hier ist Kobo dieser in einigen Punkten voraus. Schwarzwert und Ghostingeffekt sind auf einem hohen Niveau, was den Lesespaß uneingeschränkt möglich macht. Das Display besticht auch bei Lichteinfall mit grandiosen Leseeigenschaften und tut sich dadurch positiv zur Konkurrenz hervor.
  • Die Knöpfe zur Helligkeitsregelung tun ihr Eigenes dazu, dass das Lesen mit dem neuen eBook Reader von Kobo zum positiven Erlebnis wird. Der Umschwung auf ein nicht direkt von hinten beleuchtetes Display, sondern eine aus dem Rahmen heraus von unten mit fünf LEDs beleuchtete Lichtträgerfolie auf dem Gerät stellt eine klare Verbesserung dar.
  • Eben diese Lichtträgerfolie bringt eine weitere Verbesserung mit sich. Das Display fühlt sich aufgrund der Folie ein wenig rauer an und nicht glatt wie zum Beispiel bei einem Touchpad. Dies erinnert stark an Papier, was zu einem authentischen Leseerlebnis führt.

Der Kobo Glo eBook Reader

  • Ein weiterer positiver Punkt ist die Verarbeitung. Mit dem weichen, matten Plastik hat sich der Hersteller für ein optimales Material entschieden. Nicht nur, dass es sich phantastisch anfühlt, es wirkt auch jeglichen Sonnenreflexionen entgegen, was den Lesekomfort weiter steigert.
  • Eine lustiges, kleines Gimmick ist das "Preissystem" von Kobo. Ob man nun besonders fleißig Notizen gemacht hat oder rasend schnell das neue Buch gelesen hat, Kobo zeichnet es aus.
  • Darüber kann man sich freuen und abgesehen davon hat das den praktikablen Nutzen, dass man ebenfalls Übersichten bekommt, wie viele Bücher in der eBook Bibliothek schon gelesen wurden und daraus ableiten, wann ein neuer Kauf nötig wird.
  • Dies alles bringt das Kobo Glo in einschlägigen Tests nach vorne und bei einem Preis von im Schnitt 130,00 € kann man hier absolut Nichts falsch machen.
  • Zugreifen lohnt sich allemal!

Kommentare