Foto: Shutterstock.com

Lautsprecherbox bauen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Einen Lautsprecher selbst bauen ist gar nicht so schwer.

Ob es sinnvoll ist sich einen Lautsprecher selbst zu bauen, sei mal dahin gestellt. Spaß macht es auf jeden Fall, und man kann ein Unikat sein eigen nennen.

  • Den Körper / Resonanzkörper groß genug planen, damit es mit dem Schall funktioniert und nicht klingt wie eine Blechdose.

  • Resopalplatten oder Dickeres Sperrholz besser noch Press Span oder Tischlerplatten wegen der besseren Dichte.
  • ( 2 Seitenteile, 1 Boden, 1 Deckel, 1 Hinterteil, 1 Vorderteil )
  • Lautsprecher
  • Kabel
  • Lötzinn oder Listerklemmen
  • Dämmmaterial wie z.B.: Dickere Wellpappe oder Eierkartons

  1. Hat man alle Materialien zusammen kann man daran gehen seinen eigenen Lautsprecher zu bauen.
  2. Dazu legt man am besten vorher fest wie groß er werden soll, damit er gut aussieht und es mit dem Klang auch funktioniert.
  3. Da der Lautsprecher an sich Schwingungen erzeugt, sollte man das Innere etwas dämmen, um diese zu kompensieren und einen schönen Klang / optimale Akustik zu bekommen.
  4. Zuerst am hinteren Teil ein Loch bohren um das Kabel durchführen zu können.
  5. Am vorderen Teil schneidet man das Loch für den Lautsprecher aus, sodaß man diesen einbauen und befestigen kann.
  6. Dann die beiden Seiten und das hintere Teil mit dem Boden und dem Deckel verleimen oder verschrauben, dann kleidet man die Seiten und das hintere Teil mit Dämmung aus.
  7. Hat man dies erledigt, kann man den Lautsprecher in das vordere Teil einbauen, das Kabel nach Außen führen und dann die gesamte Platte auf den restlichen Korpus schrauben.
  8. Nun hat man seinen eigenen individuellen Lautsprecher.

Kommentare