Foto: Shutterstock.com

Räume akustisch überwachen mit dem PC - wie geht das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Mit einem geeigneten Programm können Sie Räume akustisch überwachen. Dies funktioniert ganz einfach.

Möchte man Räume akustisch mit einem PC überwachen, so braucht man dafür im Prinzip nur zwei Dinge: einen Computer mit angeschlossenem Mikrofon und eine geeignete Software zur Aufzeichnung von Audiodateien, welche die Signale des Mikrofons in einer Audiodatei aufnimmt und diese auf dem PC abspeichert. Ein PC-Mikrofon bekommt man problemlos im Fachhandel. Das Einzige, was nun noch fehlt, ist eine geeignete Software. Diese Programme gibt es aber kostenlos im Internet zum Herunterladen. Ein geeignetes Programm zur Aufzeichnung von Videodateien ist beispielsweise die kostenlose Software "Audacity".

  • Einen Computer mit einem angeschlossenen Mikrofon an der Soundkarte.
  • Die kostenlose Software "Audacity".

So geht´s

  1. Für die Aufnahme von Audiodateien mithilfe des Mikrofons können Sie fast jedes Mikrofon verwenden, das sich an den PC anschließen lässt. Dieses Mikrofon verbinden Sie mit dem rosafarbenen Anschluss an Ihrer Soundkarte im PC.
  2. Positionieren Sie das Mikrofon an einer unauffälligen ungeeigneten Stelle. Wichtig hierbei ist es, dass Sie das Mikrofon nach Möglichkeit nicht unmittelbar in der Nähe einer Geräuschquelle befestigen. Das Mikrofon würde ansonsten hauptsächlich die Geräusche dieser Geräuschquelle aufnehmen. Sollten Sie es beispielsweise vermeiden, das Mikrofon direkt neben dem Computer anzubringen.
  3. Damit haben Sie bereits die Hardwarevoraussetzungen für die Aufnahme von Audiodateien mithilfe des Mikrofons erfüllt. Jetzt benötigen Sie nur noch eine geeignete Software. Eine kostenlose Software finden Sie unter den angegebenen Downloadlink. Laden Sie dieses Programm herunter und installieren Sie es auf Ihrem Computer.
  4. Bevor Sie nun aber mit der Aufnahme von Audiodateien beginnen können, müssen Sie noch die Einstellungen Ihrer Soundkarte anpassen, damit die Aufnahme auch über das angeschlossene Mikrofon erfolgt. Öffnen Sie dazu die Software Ihrer Soundkarte und stellen Sie unter den Aufnahmeoptionen den Eingang für das Mikrofon ein. Je höher Sie den Regler einstellen, desto höher wird die Empfindlichkeit des Mikrofons.
  5. Starten Sie nun das Programm "Audacity". Durch einen Klick auf den roten Aufnahmebutton können Sie nun sofort die Aufnahme starten. Beenden können Sie die Aufnahme durch Anklicken des Stoppbuttons.
  6. Nach der Aufnahme können Sie die aufgezeichnete Audiodatei auf Ihrem Computer abspeichern. Dazu exportieren Sie die Audiodatei im entsprechenden Menüpunkt unter "Datei".
  7. Vergeben Sie einen Dateinamen für die Audiodatei und wählen Sie ein Zielverzeichnis zum Abspeichern der Datei aus.
  8. Anschließend sollten Sie noch das Dateiformat für die Audiodatei einstellen. Die Voreinstellung lautet hier "wav". Allerdings ist dieses Dateiformat sehr speicherintensiv. Sie können alternativ auch ein anderes Dateiformat wie beispielsweise "mp3" auswählen. Dieses Dateiformat verbraucht wesentlich weniger Speicherplatz auf Ihrer Festplatte.
  9. Nach den Exportieren der Audiodatei finden Sie diese entsprechenden Verzeichnis auf Ihrer Festplatte. Natürlich bietet dieses Programm noch wesentlich mehr Einstellungen. Probieren Sie einfach verschiedene Einstellungen aus und machen Sie Probeaufnahmen, bis das Ergebnis der Audioaufzeichnung ihren Vorstellungen entspricht. Hilfreich ist es unter Umständen auch, das Mikrofon an unterschiedlichen Stellen zu positionieren, um einen geeigneten Ort herauszufinden.

Kommentare