Foto: Shutterstock.com

Signalweite von WLAN verbessern? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Viele Router Hersteller versprechen dem Kunden Wlan Reichweiten von mehreren hundert Metern.

Viele Router Hersteller versprechen dem Kunden Wlan Reichweiten von mehreren hundert Metern. Da will man doch meinen, dass die Verbindung durchs ganze Haus einwandfrei funktioniert. Doch das ist nicht sofort und immer der Fall. Aber es gibt einige Tipps, um die Wlan Reichweite verbessern können.

Unterschiedliche wpa Verschlüsslung:

  • Sollen Geräte untereinander kommunizieren, muss die gleiche Verschlüsselungs-Option gegeben sein.
  • Nur dann funktioniert das problemlos!

Facts zur WLAN-Technologie

  • Es stimmt meistens schon, dass die angegebene Reichweite eines Herstellers möglich ist.
  • Hätte man ein leeres Haus würde mal wohl keine Verbindungsprobleme haben.
  • Doch befinden sich in jedem Haus Türen, Möbel und Wände, die die Verbindung stark bremst.
  • Auch kann es sein, dass wenn man sich nicht unbedingt in der Nähe des Routers aufhält, man gar keine Verbindung oder eine sehr schwache  herstellen kann.

 

Wichtige Punkte:

Aufstellen des Wlan Routers:

  • Mikrowellen oder Bluetooth Geräte können die Verbindung stören, da diese Geräte Frequenzen von 2,4 Ghz senden.
  • Auch sollte der Wlan Router nicht unbedingt in eine Ecke gestellt werden, die z.B. von einer Wand abgeschirmt ist.
  • Oder man investiert in eine besser Hardware die mit einer Frequenz von 5.0 ghz sendet wie das WLAN-Standard: 802.11 / a.
  • Der Vorteil ist, dass man mit installierten Access Points (Zugangs-Punkt-Basis ) ein ungestörter Funkverkehr möglich ist.

 

Immer wieder funk Unterbrechungen? Die Ursachen:

  • Manchmal kann es auch passieren, dass die Verbindungen schlagartig weniger wird oder im schlimmsten fall ausfällt oder man wird kurz unterbrochen die kann verschiedene Ursachen haben.
  • Z.B. Der Nachbar hat sich ein neues Gerät angeschafft, dass auf der gleichen Funk Frequenz sendet wie das eigene.
  • Am besten in der Router Oberfläche einen neuen Kanal zuweisen.
  • Vermieden sollten die Kanäle 6 und 11.

 

Folgende Verschlüsselung gibt es:

  • WPA-PSK mit TKIP
  • WPA-PSK mit AES oder WPA2-PSK.
  • Auch kann nicht jedes Gerät unbedingt mit allen Verschlüsslungen zurechtkommen.
  • Am besten man guckt dazu in die jeweilige Gebrauchsanleitung nach.

 

Software Updates für den Router

  • Manchmal kann es auch sinnvoll sein, nach neuen Updates seines Herstellers zu suchen und diese zu installieren.
  • Es gibt auch die Möglichkeit alternative Firmenupdates für ihren Router zu installieren.
  • Wichtig die Installation sollten nur von erfahrenen Nutzer ausgeführt werden.

Kommentare