Foto: Shutterstock.com

Trend Computer Fasten? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
. Was sich genau hinter hinter diesem Begriff verbirgt und wie es funktioniert, erfährst du in

Während die meisten Leute beim Fasten auf Lebensmittel, Alkohol oder Zigaretten verzichten, folgen einige dem neuen Trend zum Computer Fasten. Was sich genau hinter hinter diesem Begriff verbirgt und wie es funktioniert, erfährst du in diesem Artikel.

  • Auch wenn sich der Verzicht auf den Computer bzw. das Internet einfach anhören mag, sollte man sich, wenn man suchtgefährdet ist, langsam rantasten.
  • Zunächst kann man nur jeden 2. Tag online gehen und auch die gesamte Stundenzeit, welche man auf solchen Seiten verbringt, langsam verringern.
  • Irgendwann kann man sich feste ,,Fastentage'' einrichten und immer wieder eine ganze Woche z.B. komplett abstinent bleiben.

Wichtige Hinweise

  • Beim Computer Fasten wird nicht nur auf den Computer selbst sondern besonders auch auf soziale Netzwerke wie ,,facebook'' oder ,,twitter'' verzichtet.
  • Ähnlich wie beim normalen Fasten von Essen, soll der Entzug einen zum einen davon abbringen eine Sucht dafür zu entwickeln und zum anderen auch einen dazu bringen entspannen zu können.
  • Ohne den täglichen Zwang online zu gehen, Nachrichten zu checken oder Sachen zu posten, ist man nicht mehr diesem Stress ausgesetzt und kann sich anderen, wichtigeren Sachen widmen.
  • Selbstverständlich sind bei dieser Art des Fastens das ,,Online Banking'' sowie Tätigkeiten, welche die Schule oder die Arbeit betreffen weiterhin erlaubt.

Kommentare