Foto: Shutterstock.com

Unbekannte Anrufe zurückverfolgen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Es passiert immer wieder: Du wachst mitten

Es passiert immer wieder: Du wachst mitten in der Nacht auf, weil plötzlich das Telefon klingelt. Die Nummernanzeige ist unbekannt, sobald du den Hörer abnimmst, wird aufgelegt. Solche Anrufe können Angst machen - und das völlig zu recht. Denn nicht immer handelt es sich hierbei um einen harmlosen Streich, in der heutigen Verbrecherszene ist es nämlich Gang und Gäbe, das gewählte Einbruchsziel mittels Anruf abzuklären. Also, ob momentan jemand zuhause ist oder nicht. Auch die Zahl der Belästigungsanrufe steigt und treibt viele Menschen in den Wahnsinn. Doch diese Angst muss nicht sein, denn mit einer einfachen Methode lassen sich auch unbekannte Nummern zu ihrem Ursprung zurückverfolgen.

Schluss mit der Angst - So erkennt man unterdrückte Nummern

Die Fangschaltung

  • Die Lösung heißt Fangschaltung. Bei dieser handelt es sich um eine Einrichtung in der Telefonanlage, durch die auch unbekannte Nummern angezeigt werden.
  • Um ein solches Extra einzurichten, muss man einfach nur bei der zuständigen Telefongesellschaft anrufen, das Problem mit den unbekannten Anrufen schildern und genau eine solche Fangschaltung beantragen.
  • Sobald diese eingerichtet ist erscheinen auf dem Display des Telefons auch unterdrückte Nummern, wodurch endlich Anzeige erstattet werden kann.
  • Doch auch bei dieser Option ist Vorsicht geboten, denn eine solche Fangschaltung kann trotz aller Vorteile eine heftige Kostenfalle sein.
  • So sollte man sich vorher auf jeden Fall informieren, wieviel eine solche Schaltung kosten wird.
  • Ansonsten kann es durchaus passieren, dass nach dieser Einrichtung zwar Schluss mit den unbekannten Anrufen ist, aber finanziell eine unangenehme Überraschung wartet.
  • Auf jeden Fall sollte bei einer solchen Belästigung die Polizei zu Rate gezogen werden. Besonders dann, wenn sich die Anrufe häufen.
  • Neben Einbrechern können hier auch Stalker am Werk sein.
  • Wenn diese schon die persönliche Nummer ausfindig gemacht haben, ist es kein großer Schritt dazu persönlich aufzulauern.
  • Leider muss man, um bei der Polizei wegen Anrufen ernst genommen zu werden, oft einen ziemlichen Aufstand veranstalten und sich mehr als einmal beschweren.
  • Bei dadurch entstehenden psychischen Problemen, wie Panikattacken oder Psychosen, sollte außerdem ein Besuch beim Therapeuten angedacht werden, um nachts wieder ruhig schlafen zu können.

Kommentare