Foto: Shutterstock.com

Was bedeutet Hertz beim TV?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Den Unterschied der verschiedenen Hertz-Zahlen sieht man vor allem in der Bildqualität

Wer sich auf die Suche nach einem neuen TV-Gerät begibt, wird heutzutage mit den verschiedensten Angaben bombadiert. Doch was genau bedeutet die Anzahl des Hertz beim TV? Und worin genau liegt der Unterschied? Ist es wirklich wichtig, ob ich jetzt 60 Hz (Hertz) oder 600 Hz habe?

  • Den Unterschied von Hertz beim TV sieht man vor allem in der Bildqualität und der Performance des Fernsehers.
  • Die Hertz-Zahl gibt an, wie oft ein Bild pro Sekunde erneuert wird.
  • Wenn ein Gerät also zum Beispiel mit 60 Hz arbeitet, dann wird ein Bild sechzig mal pro Sekunde erneuert. Bei einem Geärt mit 600 Hz eben sechshundert mal.

Hertz beim TV - Darauf kommt es an

Ist der Unterschied tatsächlich wichtig:

  • Nun, bewusst nehmen wir die verschiedenen Hertz-Stufen eigentlich nicht wahr, doch tatsächlich ist die Anzahl des Hertz beim TV wichtig für unsere Augen, denn je öfter ein Bild erneuert wird, desto besser können unsere Augen das Bild wahrnehmen. Wir strengen uns weniger an und haben nicht bereits nach kurzer Zeit das Gefühl, dass unsere Augen schmerzen.
  • Außerdem kann es bei schnellen Szenen zu einer sogenannten Bewegungsunschärfe kommen, wodurch die Bildqualität bei niedrigen Hertz-Zahlen leidet und alles etwas verwaschen wirkt. Dieser Effekt tritt beim Filmen und Fotographieren auf und lässt sich leider oftmals nicht vermeiden.
  • Gerade bei rasanten Action-Filmen, Sportevents (zum Beispiel Fußball) und Videospielen kommt Bewegungsunschärfe immer wieder vor. Wenn man den Fernseher oft und lange für solche Zwecke benutzt, merkt man den Unterschied.


Welches Gerät passt zu mir:

  • Die gängigsten LCD-HDTV-Geräte haben heute meistens 60 Hz, 120 Hz und neuerdings auch 240Hz verarbeitet. Plasma-Geräte hingegen arbeiten fast immer mit 600 Hertz und sind für ihre sehr angenehme Bildverarbeitung bekannt, die kaum die Augen anstrengt.
  • Wer also Wert auf langes und möglichst schmerzfreies Fernsehgucken legt, der sollte sich nach einem Gerät umgucken, das eine hohe Hertz-Zahl und eine gute Auflösung hat.
  • Natürlich ist die Bewegungsunschärfe auch abhängig von der Bildschirmdiagonale, denn je größer der TV ist, desto größer ist das Bild und davon Abhängig ist die Unschärfe eben auch besser zu sehen. Es ist also sinnvoll, sich eine möglichst hohe Rate von Hertz beim TV zu suchen, wenn man sich ein großes Gerät anschaffen will.

Kommentare