Foto: Shutterstock.com

Was ist Video 2000 und wann wurde es hergestellt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Das Video 2000-System wurde im Jahr 1979 entwickelt und in Deutschland auf den Markt gebracht.
Es ist ein System zur analogen Aufzeichnung von Farb-Video-Aufnahmen in PAL. Es war ein Nachfolger des VCR-Systems, das wie auch dieses von den beiden großen Elektro-Konzernen Grundig ud Phillips entwickelt worden waren. Hierzu wurde auch gleichermaßen eine neue Art von Kassette eingeführt. Diese hatte anders als ihre Vorgänger zwei nebeneinander angeordnete Bandspulen. Eine Kassette hatte hierbei eine Laufzeit von 16 Stunden. Zudem konnte man die Kassetten ähnlich wie Audiokassetten wenden. Phillips beließ sehr viele Rekorder bei dem Namen VCR, obwohl sie längst auf das Video 2000-System umgestiegen waren.

  • Video 2000 hat sich in Europa ungefähr zum gleichen Zeitpunkt wie die VHS in Japan entwickelt. Durchsetzen konnte sich jedoch nur die VHS. Video 2000 geriet wie sein Vorgänger in Vergessenheit.
  • Obwohl Video 2000 sogar neben einigen Schwächen durchaus auch einige technische Vorteile gegenüber der VHS hatte, konnte sie aufgrund einer guten Marketingstrategie seitens des japanischen Konzerns JVC nicht bestehen.
  • JVC verkaufte ihr Format kostengünstig an die Filmindustrie. Im Gegenzug dazu mussten sich die Filmindustrien jedoch dazu verpflichten ihre Filme ausschließlich auf VHS zu vermarkten.
  • Ab dem Jahr 1984 stiegen Phillips und Grundig ebenfalls auf VHS um und distanzierten sich von dem Video 2000-System.
  • 1986 wurde die Produktion von Video 2000 komplett eingestellt.

Technische Details zu Video 2000

  • Video 2000 konnte sowohl Farbe, als auch schwarz-weiß wiedergeben.
  • Die Fernsehnorm war PAL oder auch SECAM.
  • Das Band war 0,5 Zoll breit und besaß zwei Spulen.
  • Der Durchmesser der Kopftrommel war 65mm.
  • Die Rotationsgeschwindigkeit betrug 1500 rpm. Die Relativgeschwindigkeit betrug ungefähr 5,080706 m/s und die Bandgeschwindigkeit war 2,442 cm/s
  • Die Kasstte war 183mm lang, 110,5mm breit und 25,8 mm hoch.
  • Der Ton wurde als Längsspur mit DNS abgetastet. Die Tonqualität entsprach hierbei dem Standart Stereo.
  • Besonders war ihre DTF-Spurnachführung und der ABF-Suchlauf.
  • Es gab einen unproblematischen und einfach zu bedienenden Vor- und Rücklauf. Auch im Zeitraffer oder Standbild gab es keine schwerwiegenden technischen Probleme.

Kommentare