Foto: Shutterstock.com

Wie baut man ein selbstgemachtes Radio?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Ein Detektorradio das ohne Batterien betrieben wird, ist einfach und schnell nachzubauen.

Radios gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Früher waren Radios relativ große Geräte, während heutige Apparate deutlich
kleiner und kompakter sind. Ein Detektorradio das ohne Batterien betrieben wird, ist einfach und schnell nachzubauen.

  • Zu beachten ist, dass man die Antenne nicht im Freien aufspannt, um einen Stromschlag bei Gewitter zu verhindern.

  • Eine Klopapierrolle
  • Kupferlackdraht
  • 10m Kabel
  • 2m Draht
  • Eine Germanium- oder Siliziumdiode
  • Gummibänder
  • Sandpapier
  • Klebestreifen
  • Kopfhörer
  • Ein Stück Draht, ca. 20 cm

  1. Zuerst wird etwa 1cm vom Ende der Klopapierrolle weg, an beiden Enden ein Loch gemacht.
  2. In das erste Loch wird der Kupferdraht durchgezogen und das Ende verknotet.
  3. Danach wird der Kupferdraht um die Klopapierrolle von einem Loch zum anderen gewickelt, wobei zu beachten ist, dass sich die Drahtbahnen berühren müssen und nicht überlappen dürfen.
  4. Die Drahtspule wird jetzt mit Klebestreifen an der Klopapierrolle fixiert.
  5. In das untere Ende der Klopapierrolle werden 2 Löcher gemacht und der 20cm lange Draht durchgeschoben, dessen Ende abisoliert und zu einem Haken umgebogen wird. Jetzt hat man den so genannten Abnehmer, der als Sendersucher fungiert.
  6. Die Kupferdrahtspule wird mit dem Schleifpapier durch leichtes Reiben abisoliert.
  7. Der Abnehmer (Haken, s.o.) wird mittels Gummiband an der Spule befestigt. Durch das verschieben des Gummibandes wird der Sender eingestellt.
  8. Nun wird der 10 m lange Draht quer durchs Zimmer gespannt, dieser dient als Antenne und gleichzeitig zur Stromversorgung durch den Sender. Wieder wird das Ende des Drahtes abisoliert.
  9. Der 2 m Draht wirkt als Erdung und wird bspw. um ein Heizungsrohr gewickelt.
  10. Auch das Ende des Spulendrahtes muss jetzt noch abisoliert werden.
  11. Abschließend muss noch folgendes miteinander verbunden werden: Die Antenne mit der Diode und dem Abnehmer, die Diode mit dem Kopfhörer und zu guter Letzt die Erdung mit dem Kopfhörer, als auch dem am Spulendraht.

Kommentare