Foto: Shutterstock.com

Wie erhöht man die Batterielaufzeit bei einem Handy?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Wege um die Lebensdauer der Batterien im Mobiltelefon zu verlängern.

Jeder Handybenutzer kennt das sicherlich, gerade müsste mal dringend das Handy benutzt werden, dann ist die Batterie leer. Also sollten Wege gefunden werden um die Lebensdauer der Batterien im Mobiltelefon zu verlängern.

  1. Als erstes sollten die Funktionen abgestellt oder ganz minimiert werden, die sehr selten benutzt werden. Dazu gehört auch der Vibrationsalarm. Der ist ein richtiger Stromfresser und mit dem normalen Klingelton oder einem lautlos Schalten wird extrem die Lebensdauer der Batterie verlängert.
  2. Die Helligkeit des Displays ist eine weitere Variante. Bei jedem neueren Handy kann diese durch den Benutzer manuell eingestellt werden. Ein hell beleuchtetes Display verbraucht mehr Strom als ein dunkles. Um Strom zu sparen und damit die Lebensdauer der Batterie zu verlängern, reicht die Wahl der Standardhelligkeit des Displays schon aus.
  3. Viele Handys verfügen auch schon über Bluetooth. Aber die Benutzung dieser Funktion um Daten zu senden und zu empfangen kostet ebenfalls viel Strom. Um effektiv Strom zu sparen, sollte deshalb Bluetooth nur aktiviert werden, wenn diese Funktion wirklich gebraucht wird.
  4. Das gleiche gilt für UMTS. Mit modernen Handys ist es möglich, auf GSM und UMTS zuzugreifen. Die Datenübertragung mittels UMTS benötigt mehr Batteriestrom um diese schnellen Übertragungsgeschwindigkeiten erreichen zu können. Wenn eine langsamere Datenübertragung ausreichend ist, sollte UMTS ausgeschalten werden, um die Batterielebensdauer zu verlängern.
  5. Technische Möglichkeiten gibt es viele. Mobiltelefone nutzen nicht nur das UMTS-Netz, sondern sind in der Lage sich in bestehende Wi-Fi-Netze einzuloggen. Dazu muss ein offener WLAN-Hotspot gefunden werden und die Suche nach so einem offenen Hotspot verursacht einen sehr hohen Stromverbrauch. Um Strom zu sparen ist es sinnvoll, die Wi-Fi-Funktion abzuschalten und nur zu benutzen wenn ein geeigneter Hotspot erreichbar ist.
  6. Noch eine Möglichkeit um Strom zu sparen ist das Abschalten des mobilen GPS-Empfängers im Mobiltelefon. Diese Kartenfunktion verbraucht Unmengen an Batteriestrom und sollte auch nur eingeschalten werden, wenn sie benötigt wird. 
  7. Auch das Surfen im Internet mit dem Mobiltelefon ist nicht zu unterschätzen. Es sind beim Zugriff auf das Internet jede Menge Systemressourcen am Laufen, die richtig viel Strom verbrauchen. Das Gleiche gilt auch für das Ansehen von Videos oder dem einfachen Spielen der im Handy integrierten Spiele. Wer auf eine längere Haltbarkeit der Batterien Wert legt, sollte diese Spielereien nicht zur Gewohnheit werden lassen. 
  8. Jedes Mobiltelefon lässt sich automatisch auf Standby schalten. Wird dieser Zeitpunkt manuell früher gewählt, wird ebenfalls Strom gespart.

Kommentare