Foto: Shutterstock.com

Wie justiert man einen Satellitenschüssel?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Bevor Sie mit der eigentlichen Montage der Satellitenschüssel beginnen,...

  • Bevor Sie mit der eigentlichen Montage der Satellitenschüssel beginnen, müssen Sie eine geeignete Stelle finden, wo Sie diese montieren. Wichtig ist hier freie Sicht nach Süden, sonst kommt das Signal nicht einwandfrei herein. 
  • Wenn also vor der Satellitenschüssel ein Baum mit Ästen und Blättern steht, könnte es zumindest im Sommer Probleme geben.

  • Die Satellitenschlüssel
  • Eine Wandhalterung oder ein Mast
  • Ein LNB für einen oder mehrere Receiver
  • Kompass
  • Satellitenfinder (einfaches, kleines Gerät, was einen Piepton abgibt)
  • Wenige Werkzeuge
  • Strom-Anschluss
  • Freie Sicht nach Süden

  1. Erklärt wird hier beispielsweise die Montage einer Satellitenschüssel für den Empfang über Astra an eine Hauswand.
  2. Montieren Sie zuerst die Wandhalterung an einer Stelle der Hauswand, wo freie Sicht nach Süden gewährleistet ist.
  3. Das senkrechte Rohr der Wandhalterung sollte mit einer Wasserwaage ausgerichtet werden. Die Wandhalterung muss so stabil an der Wand verankert werden, dass sie auch starken Winden standhält.
  4. Montieren Sie die Schüssel mit den beigelegten Kleinteilen an der Wandhalterung. Die Schüssel wird mit zwei Schellen am Mast befestigt, wenn Sie diese noch nicht ganz fest ziehen, kann diese um den Mast gedreht werden. Drehen Sie die Schüssel jetzt so, dass sie genau nach Süden zeigt, benutzen Sie dafür den Kompass oder orientieren Sie sich an anderen, bereits montierten Satellitenschüsseln.
  5. Jetzt wird die senkrechte Position der Schüssel ausgerichtet. Dafür sind zwei lange Schrauben verantwortlich, welche sich in Langlöchern befinden. Die Schrauben müssen etwas gelöst sein, gerade soviel, dass sich die Schüssel noch etwas bewegen lässt. 
  6. Kippen Sie die Schüssel nach vorn oder nach hinten, bis sie senkrecht steht. Kippen Sie die Schüssel jetzt noch ganz wenig nach hinten. Die grobe Ausrichtung der Satellitenschüssel ist jetzt erreicht.
  7. Die Feineinstellung machen Sie jetzt mit dem Satellitenfinder. Schrauben sie diesen auf das LNB, das Antennenkabel schrauben Sie nun auf den Satellitenfinder. Das andere Ende des Antennenkabels verbinden Sie mit Ihrem Sat-Receiver und schalten diesen ein. 
  8. Drehen Sie die Schüssel ganz langsam in Richtung Ost, bis der Ton des Sat-Finders am lautesten ist. Ziehen Sie die Schrauben fest. 
  9. Kippen Sie nun die Schüssel ganz wenig nach oben oder nach unten und suchen Sie so die Stelle, wo der Sat-Finder am lautesten piept. 
  10. Wenn Sie diese Stelle gefunden haben, ist die Satellitenschüssel korrekt auf Astra-Empfang eingestellt. Ziehen Sie nochmal alle Schrauben nach, fertig!

Kommentare