Foto: Shutterstock.com

Wie kann ich einen LED-Blinker bauen, der mit einer einzigen Batteriezelle funktioniert?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Mit wenigen Bauteilen kann ein LED-Blinker gebaut werden, der mit nur 1,5 Volt funktioniert.

Eine Leuchtdiode lässt sich normalerweise nicht mit einer einzigen Batteriezelle in Betrieb nehmen. Dies liegt daran, dass die LED mindestens eine Betriebsspannung von mehr als zwei Volt benötigt. Mit einer kleinen elektronischen Schaltung ist es aber trotzdem möglich, einen LED-Blinker zu bauen, der mit einer geringeren Spannung auskommt, sodass er auch mit einer einzigen Batteriezelle betrieben werden kann. Dieser LED-Blinker kommt bereits mit einer Spannung von etwa einem Volt aus und hat einen äußerst geringen Stromverbrauch. Mit einer voll aufgeladenen Batterie  kann dieser Blinker über mehrere Jahre hinweg ununterbrochen betrieben werden. Er gibt kurze Lichtblitze in regelmäßigen Abständen ab.

Hilfreiche Hinweise

  • Mit etwas Umgang mit dem Lötkolben und einigen gängigen elektronischen Bauteilen können Sie sich einen einfachen Blinker aufbauen, der mit einer einzigen Batteriezelle betrieben wird und dabei nur eine äußerst geringe Stromaufnahme hat. Diese Schaltung eignet sich sehr gut für den Dauerbetrieb, um beispielsweise auf irgendetwas hinzuweisen. Vielleicht haben Sie auch schon einmal solche Blinker in Geschäften oder Kaufhäusern gesehen, die auf bestimmte Produkte aufmerksam machen sollten.
  • Die Schaltung ist sehr einfach aufgebaut und kann von jedem, der Übung im Umgang mit den Lötkolben hat, leicht und schnell aufgebaut werden. Bei den verwendeten Bauteilen handelt es sich um äußerst preisgünstige elektronische Bauteile, die in jedem Elektronikversand oder Fachgeschäft erworben werden können. Sie können für die Schaltung eine Leuchtdiode in Ihrer gewünschten Farbe verwenden. Der Betrieb erfolgt mit einer einzigen Batterie oder einem Akku, da die Schaltung bereits mit einer Spannung von weniger als 1,5 Volt funktioniert.
  • Sie können die Schaltung nach dem Schaltbild beispielsweise auf einer Lochrasterplatine aufbauen. Durch die kleinen Abmessungen der Bauteile ist auch ein äußerst kompakter Aufbau der Schaltung möglich. Gehen Sie aber beim Aufbau der Schaltung äußerst vorsichtig vor, um sich eine spätere Fehlersuche im Falle der Nichtfunktion sparen zu können.
  • Wenn Sie die Schaltung aufgebaut haben, können Sie als Stromversorgung eine Batterie an die Schaltung anschließen. Der Blinker sollte nun beginnen, regelmäßig Lichtblitze abzugeben. Die Frequenz der Lichtblitze hängt im Wesentlichen von den verwendeten Bauteilen sowie von der Batteriespannung ab.
  • Wird die Batteriespannung geringer, da sich die Batterie weiter entlädt, wird die Anzahl der Lichtblitze pro Minute höher. Diese elektronische Schaltung hat einen äußerst geringen Stromverbrauch. Daher ist auch die Verwendung von Akkus nicht notwendig. Theoretisch kann der LED Blinker mit einer einzigen Batterie über mehrere Jahre hinweg unterbrechungsfrei betrieben werden, ehe die Batterie vollständig entladen ist.
  • Die Leuchtdiode können Sie beispielsweise an einem Hinweisschild oder Ähnlichem anbringen, um die Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Natürlich können Sie die Schaltung auch in einem Geschäft einrichten, um auf bestimmte Produkte oder Artikel aufmerksam zu machen.
  • Ein weiterer Anwendungszweck der Schaltung wäre beispielsweise das Vortäuschen einer Alarmanlage durch die blinkende LED.

Kommentare