Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com

Wie man ein Autoradio zu Hause betreiben kann

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
Mit einem zusätzlichen Netzteil und externen Lautsprechern kann ein Autoradio durchaus auch zu Hause betrieben werden.
/p>

 

Lediglich die Anschlüsse sind es, die vielen Leuten häufig Probleme bereiten. Aber auch diese Probleme lassen sich relativ leicht in den Griff bekommen.

Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com
Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com
Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com
Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com

Verschiedene Dinge, auf die Sie beim Anschluss des Gerätes achten sollten:

  • Das Netzteil muss ausreichend dimensioniert sein. Besonders Autoradios mit sehr hohen Ausgangsleistungen von mehr als 100 Watt benötigen eine ausreichende Stromversorgung, um einwandfrei funktionieren zu können. Möchten Sie ein solches High-Power-Gerät zu Hause mit einem entsprechenden Netzteil in Betrieb nehmen, achten Sie darauf, dass es einen Ausgangsstrom von etwa 10 Ampere oder mehr liefern kann. Entsprechende (stabilisierte) Netzteile bekommen Sie im Fachhandel.
  • Ein Netzteil mit einem solch hohen Ausgangsstrom benötigen Sie natürlich nur dann, wenn das Autoradio eine entsprechend hohe Ausgangsleistung besitzt. Einfachere Modelle mit geringen Ausgangsleistungen (beispielsweise 20 Watt) benötigen eine weit geringere Stromstärke. Hier reichen Stromstärken von etwa 2 bis 3 Ampere vollkommen aus.
  • Die Ausgangsspannung von 12 Volt des verwendeten Netzteils sollte unbedingt stabilisiert sein. Dies ist sehr wichtig, um Überspannungen und daraus resultierende Schäden am Autoradio zu vermeiden.
  • Achten Sie beim Anschluss des Radiogerätes an das Netzteil unbedingt darauf, dass die Polarität stimmt. Ein Verpolen der Betriebsspannung kann für Schäden am Autoradio sowie am Netzteil sorgen.
  • Achten Sie unbedingt auch auf den korrekten Anschluss der verwendeten Lautsprecherboxen am Autoradio. Moderne Autoradios besitzen häufig Anschlüsse für bis zu vier externe Lautsprecher. Sie müssen aber nicht unbedingt vier Lautsprecher anschließen. Meistens reichen zwei Lautsprecherboxen vollkommen aus. Lediglich den Betrieb ohne angeschlossene Lautsprecherboxen sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden.

 

So schließen Sie das Gerät richtig an:

  •  Beginnen wir mit den Anschlüssen zur Stromversorgung. Der Masseanschluss ist meistens schwarz und besitzt die Bezeichnung Ground oder B- für Batterie Minuspol. Dieser Anschluss ist übrigens auch elektrisch mit dem Gehäuse des Gerätes verbunden. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie mit einem Multimeter auch überprüfen, ob dieses Anschlusskabel Verbindung zum metallenen Gehäuse des Gerätes hat.

 




  • Die meisten Autoradios besitzen mehrere Anschlussleitungen, die mit dem Pluspol der Stromversorgung verbunden werden müssen. Da gibt es zum einen den Anschluss für den internen Speicher des Gerätes, welcher beim Einsatz im Auto direkt mit Dauerplus verbunden sein muss. Dieser Anschluss wird häufig mit der Bezeichnung Memory-Backup versehen. Die Farbe des Anschlusskabels kann beispielsweise rot oder rosa sein.
  • Ein weiterer Anschluss wird häufig mit der Bezeichnung Ignition-Switch versehen. Dieser Anschluss wird beim Einsatz im Auto in der Regel über das Zündschloss geschaltet. Er besitzt meistens die Kabelfarbe Rot. Beide Anschlüsse können Sie zusammen mit dem Pluspol Ihres Netzgerätes verbinden. Sind in den Zuleitungen der Anschlusskabel vom Autoradio zusätzliche Sicherungen enthalten, sollten Sie diese nicht entfernen. 


  • Die Kabelfarben der Lautsprecheranschlüsse können je nach Modell variieren. Oft befindet sich auf einem Aufkleber am Autoradio die Zuordnung der entsprechenden Leitungen für die einzelnen Lautsprecherboxen. Achten Sie beim Anschluss von Lautsprecherboxen darauf, dass deren Polarität stimmt. Finden Sie auf Ihrem Gerät keinen entsprechenden Aufkleber, schauen Sie gegebenenfalls in der Bedienungsanleitung zum Gerät nach.


  • Besitzt Ihr Autoradio sogenannte DIN-Anschlüsse oder herstellerspezifische Anschlüsse, so finden Sie im nachfolgenden Link die entsprechenden Anschlussbelegungen.


 

Noch ein Tipp zum Schluss: Selbstverständlich können Sie Ihr Autoradio auch in ein Gehäuse einbauen. Achten Sie dabei aber darauf, dass das Gehäuse entsprechende Öffnungen zur Belüftung des Gerätes besitzt.

Kommentare

  • kaudo1971 10.03.2015 20:15:16 Permalink

    Danke für die Tipps.