Foto: Shutterstock.com

Wohnungs-Schäden durch die Wii-Konsole: Mythos oder Realität?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:33
Und der Controller fliegt durch den Raum...

Beim geselligen Spieleabend vor der Wii-Konsole mit Freunden haben Einige die Möglichkeit dieses Szenario bestimmt schon einmal in Gedanken durchgespielt: Man holt kräftig mit dem Controller aus - und...Zack - selbiger rutscht aus den Händen und zerstört zum Beispiel das Display des neuen High-Tech-Fernsehers. Angeblich ist sowas in der Hitze des Gefechts schon öfters vorgekommen. Handelt es sich hier nur um einen Mythos oder um die Realität? Und wie sieht es eigentlich in diesem Fall mit dem Versicherungsschutz aus? Fragen über Fragen. Deshalb wollen wir in diesem Beitrag etwas 'Aufklärungsarbeit' leisten und außerdem Tipps zum Umgang mit der Wii-Konsole geben.

Der sichere Umgang mit der Wii-Konsole

  • Die mitgelieferten Handgelenksschlaufen sollten unbedingt auch verwendet werden.
  • Achte beim Spielen stets auf festes Griffverhalten. Der Controller rutscht schneller aus der Hand, als man meinen könnte.
  • Vor dem Spieleabend sollte ausreichend Platz geschaffen werden.
  • Es gibt spezielle, grifffeste Gummiüberzüge für die Controller als Zubehör.

Was ist das Besondere an der Wii-Konsole?

  • Die Wii ist eine, sich seit 2006 auf dem Markt befindende Spielekonsole von Nintendo.
  • Das Besondere ist der Controller. Er sieht aus wie eine Fernbedienung und ist via Bewegungssensor mit der Konsole verbunden.
  • Man sitzt beim Spielen mit der Wii also üblicherweise nicht nur gemütlich auf der Couch, sondern muss reale Bewegungsabläufe durchführen.
  • Im Eifer des Gefechts kann es da schon mal ordentlich zur Sache gehen - vor allem wenn mehrere Personen beteiligt sind.

 

Handelt es sich hier um einen Mythos oder die Realität?

  • Ob es nun wirklich schon zu gröberen Vorfällen mit der Wii-Konsole gekommen ist, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen.
  • Fakt ist jedoch, dass bereits zahlreiche "Unfälle" im Zusammenhang mit der Wii bekannt sind.
  • In Großbritannien klagt ein Versicherer gar über hohe Schadenskosten durch diese Konsole. Dies wirkte aber etwas unglaubwürdig: Das Unternehmen hat die Schäden mit der Wii einfach unter der Kategorie "Fitness und Aerobic" verbucht. Es darf bezweifelt werden, dass beim Großteil dieser Unfälle die Konsole mit von der Partie war.
  • Es ist jedoch auch bekannt, dass das zuvor angesprochene Sicherheitsbändchen am Controller enorm schadensanfällig war. Nintendo musste viele Controller zurückrufen und austauschen.
  • Fazit: Es handelt sich hier nicht um einen Mythos. Im Zusammenhang mit der Wii wurden bereits diverse Schäden bei Versicherungen bekannt gemacht. Was allerdings nicht stimmt: Die Wii ist definitv nicht alleinverantwortlich für "Schäden in Millionenhöhe"; auch wenn das ab und an behauptet wird.

 

Wie sieht es im Falle eines Falles mit dem Versicherungsschutz aus?

  • Schäden dieser Art sollten von einer guten Haushaltsversicherung abgedeckt sein. Jedoch sind einige Aussagen von deutschen Versicherungen bekannt, wonach diese keinen Versicherungsschutz leisten und man das Gerät beim Kauf besser extra noch einmal versichern sollte.
  • Verursacht man in fremden Wohnungen Schäden, wird am ehesten die Haftpflichtversicherung zur Rechnung gezogen.

Kommentare