Foto: Shutterstock.com

Worauf muss ich beim Kauf eines TV-Gerätes achten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Doch worauf muss beim Kauf eines TV-Gerätes geachtet werden?

Er gilt nach wie vor als die beliebteste Unterhaltungsplattform und stellt mittlerweile eine sogar gesetzlich gesicherte Standardausstattung eines deutschen Haushaltes dar: der Fernseher. Im Vergleich zu den Röhrenvarianten von damals haben die modernen Geräte selbstverständlich wesentlich ausgefeiltere Techniken zu bieten, sodass sich spätestens seit dem hiesigen 3D-Genuss fürs Eigenheim auch die letzten Röhrengucker für einen Umstieg entschieden haben. Zudem wollen viele Leute ihren TV-Spaß schlichtweg optimieren; Neukäufe an Fernseher gibt es also tagtäglich in den deutschen Elektromärkten und Onlineshops zu vermerken. Doch worauf muss beim Kauf eines TV-Gerätes geachtet werden? Die Trends und Techniken reichen mittlerweile schließlich weit über HD-Auflösung & Co. hinaus, sodass guter Rat vor allem für alle nicht so technikaffinen Käufer oftmals teuer ist …mehr zu diesem Thema im nachfolgdenden Artikel!

Hilfreiche Kaufkriterien

Grundkriterium Größe

  • Je nachdem, wie und wo ein TV-Gerät genutzt werden soll, darf beziehungsweise sollte die Bildschirmfläche in unterschiedlichen Größen ausfallen. Dabei gilt als Richtlinie, dass der Abstand zwischen Zuschauer und Bildschirm rund drei- bis viermal so groß wie dessen Diagonale sein sollte. 
  • Ansonsten können nämlich selbst hochwertige Fernseher nur mit schwammigen Bildern dienen. Zudem stellt sich selbstverständlich immer noch die Frage, für welche „Tätigkeiten“ das TV-Gerät ganz konkret genutzt werden soll. 
  • Ist zum Beispiel das allseits bekannte Rudelgucken ein fester Bestandteil des TV-Genusses, sollte ruhig zur XL-Lösung, sprich zu Bildschirmdiagonalen ab 45 Zoll und aufwärts, gegriffen werden. Soll das Modell jedoch lediglich als Schlummerhilfe im Schlafzimmer oder etwa als Kochratgeber in der Küche dienen, reichen auch kleine 20-Zöller!

Plasma oder LED?

  • Die Frage nach Plasma oder LED scheint die hiesige TV-Gemeinschaft nach wie vor in zwei Lager zu spalten. So werden den Plasmamodellen oftmals bessere Bildqualitäten zugesprochen. Dies gilt jedoch nur bedingt: Hochwertige LED-Lösungen bieten mittlerweile nämlich ebenfalls sehr feine und farbsatte Bilder.
  • Fakt ist jedoch, dass ein Plasmamodell rund dreimal so viel Strom verbraucht, wie es ein vergleichbares LED-Modell tut! Und: Einzig und allein LED-Plattformen erlauben auch das Schauen in der Dreidimensionalen! Die Auswahl der genauen Anzeigentechnik sollte vor dem Kauf eines TV-Gerätes also gut durchdacht werden.

Zusatzoptionen

  • Der eben angesprochene Punkt der 3D-Optik stellt sicherlich eine der meist umworbenen und durchaus nützlichsten Zusatzfunktionen eines Fernsehers dar. Doch Vorsicht: Derzeit lassen sich nur sehr wenige Filme auch in 3D anschauen – Serien und das normale Fernsehprogramm etwa werden nach wie vor in 2D übertragen.
  • Fernab vom Dimensionszuwachs gibt es viele weitere Eigenschaften, die ein moderner Fernseher mit sich bringen kann. Ob die diversen Funktionen jedoch wirklich benötigt werden, muss jeder Käufer selbst entscheiden. Denn: Mit einem größeren Umfang an Zusatzoptionen steigt auch der Preis des TV-Geräts! So dürfen alle Internetfans mittlerweile selbstverständlich auch mit dem Fernseher ins Internet gehen. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass ein eigenständiger Internet Browser zu nutzen ist – ansonsten dürfen lediglich vorgeschriebene Seiten, wie die des Herstellers oder bestimmter Nachrichtenagenturen, aufgerufen werden.
  • Ebenfalls eine Überlegung wert: die Verbindungsfunktion mit weiteren Wifi- oder WLAN-Quellen. So kann auch in Zukunft ein eigenes Heimkinosystem aufgebaut werden, mit dem als nur fern gesehen werden darf. Eigene CD-Sammlungen, auf dem PC gespeicherte Filme, Radiosendungen und Onlinevideotheken etwa können den TV-Spaß durchaus spürbar anheben. 
  • Und damit nicht genug: Integrierte Festplattenreceiver, USB-Anschlüsse (von denen übrigens mindestens eine 2.0 Verbindung am Gerät auszumachen sein sollte, egal ob diese derzeit gebraucht wird oder nicht) sowie Fremdsteuerungsmöglichkeiten via Smartphone & Co. könnten beim Kauf eines TV-Geräts durchaus eine Rolle spielen – ob die zahlreichen Funktionen jedoch tatsächlich gebraucht werden, steht, wie bereits erwähnt, auf einer anderen Seite. Vielmehr sollte nach wie vor auf die eigentliche Bildqualität geachtet werden: Full-HD beispielsweise gilt als ein sicheres Merkmal für einen hohen TV-Spaß. Aber auch ein Blick auf die Kontrast- und Helligkeitswerte stellt vor dem Kauf eines TV-Gerätes eine äußerst sinnvolle Maßnahme zum Bildschirmvergleich dar!

Kommentare