Foto: Annette Shaff / Shutterstock.com

Von Facebook loskommen? - So kannst du darauf verzichten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:33
Immer mehr Menschen, insbesondere junge Teenager, werden von Social Media abhängig.

Immer mehr Menschen, insbesondere junge Teenager, werden von Social Media im wahrsten Sinne des Wortes abhängig. Das größte soziale Netzwerk ist mit Abstand Facebook. Doch wie können Menschen von der Plattform loskommen, wenn bereits eine gefährliche Sucht droht?

Fact-Box

  • Gestehe dir ein, dass Du süchtig nach der Plattform bist
  • Frage dich, welchen tatsächlichen Wert das soziale Netzwerk für dich hat
  • Beginne damit, andere Dinge zu unternehmen. Triff dich mit Freunden und unternehme etwas mit ihnen.
  • Lass dein Smartphone zu Hause oder lösche die Facebook-App

Was sind die Gründe für eine Facebook-Sucht?

Facebook bietet dem Nutzer viele verschiedene Möglichkeiten an. Durch die integrierte Chat-Funktion ist es ganz einfach, mit Freunden Kontakt aufzunehmen. Nebenbei können alle Nutzer einen Status teilen, sodass alle Freunde über diesen informiert werden. So wissen die Nutzer über Freunde und Bekannte stets Bescheid. Sie möchten demnach keine Neuigkeit verpassen und stets auf dem Laufenden bleiben. Aus diesem Grund schauen sie stündlich mehrmals auf die Internetseite, wodurch sich nach und nach eine richtige Facebook-Sucht entwickelt. Des Weiteren besitzt die soziale Plattform weitere Möglichkeiten zum Zeitvertreib. Zahlreiche Spiele können direkt über Facebook mit Freunden gespielt werden. 

So kannst Du auf Facebook verzichten

Falls Du süchtig nach der sozialen Plattform bist, solltest Du in jedem Fall etwas dagegen unternehmen. 
Zunächst ist es wichtig, dass Du dir selbst die Sucht eingestehst. Sobald du morgens aufwachst und sofort daran denkst, Facebook zu kontrollieren, leidest Du bereits an einer Sucht. Als nächstes solltest Du dich ernsthaft fragen, was Du alles auf der Plattform unternimmst. Sind es wirklich wichtige Dinge, die du erledigst oder vertreibst Du dir einfach nur die Zeit damit? Demnach kannst Du entscheiden, welchen Wert das soziale Netzwerk wirklich für dich hat. Es wird mit Sicherheit zu keiner Verbesserung deines Lebens führen, weshalb Du auf die Plattform verzichten kannst.
Nachdem Du endgültig eingesehen hast, dass Facebook dir keine wahren Vorteile bringt, kannst Du damit beginnen, dich nach und nach von ihr zu lösen. Versuche zunächst, nur eine halbe Stunde nicht auf die Internetseite zu gehen. Nach und nach erhöhst Du nun die Dauer, in der Du Abstand von der Plattform nimmst. Du wirst schnell bemerken, dass sich die Neigung zu ihr ändert und Du ständige Besuche nicht benötigst. 
Auch kannst Du damit beginnen, andere Lösungen zu finden, um deine Zeit zu vertreiben. Schaue beispielsweise Fernsehen oder spiele ein Computerspiel. Natürlich ist es in jedem Fall besser, wenn es dir möglich ist, etwas mit deinen Freunden zu unternehmen. Treffe dich mit ihnen und unternehmt etwas. Das ist nach wie vor die beste Möglichkeit, die Sucht effektiv zu bekämpfen. Falls Du die Facebook-App auf deinem Smartphone besitzen solltest, so lösche diese oder lass dein Smartphone einfach mal zu Hause. Schnell wirst du bemerken, dass Du Facebook und das Social Media überhaupt nicht benötigst.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

 

 

Kommentare