Foto: Bernd Püribauer / asklubo.com

Handynutzung pro Tag? - Zahlen, Infos und Gründe

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Experten vermuten, dass wir heutzutage unser Handy bzw. Smartphone 150x pro Tag zur Bedienung heranziehen.

Experten vermuten, dass wir heutzutage unser Handy bzw. Smartphone 150x pro Tag zur Bedienung heranziehen. Mobile Devices sind also voll im Trend. Doch warum ist das so? Wir wollen hier einige Gründe und fundierte Vermutungen aufstellen. Denn natürlich ist die Nutzung im Business- genauso wie im Privat-Bereich gestiegen.

Bitte beachten

  • Im Durchschnitt nutzen wir, laut Experten, unser Handy oder Smartphone 150x pro Tag.
  • Am liebsten wird das Smartphone dabei interessanterweise im Bett bedient. Bei einer Umfrage gaben über 50 Prozent der Befragten an, dass die Nutzung im Bett die Häufigste ist.
  • Immerhin 39 Prozent nutzen ihr Smartphone auf der Toilette. Kurios: Auch 9 Prozent tun dies während dem Gottesdienst.
  • Die beliebtesten Anwendungen umfassen das Internet-Surfen (25 Minuten/Tag), Social Networks (17 Minuten/Tag) und Musikhören (15 Minuten/Tag)

Verstärkte Nutzung von Handys und Smartphones - Erklärungsansätze

  • Smartphones bieten immer mehr Möglichkeiten - sowohl im Privatbereich, als auch für Firmen.
  • Letztere greifen öfters zum Handy, um die direkte Kommunikation mit dem Kunden aufrecht zu erhalten.
  • Dank mobilen Browser-Versionen und Apps für so gut wie alles, lassen sich Tätigkeiten am Smartphone ausführen, die bis vor wenigen Jahren völlig unvorstellbar gewesen wäre.
  • Smartphones und Handys sind zu echten Universalgeräten geworden. Eine Fotokamera, den MP3-Player und eine Taschenlampe im Reisegepäck? Ein einziges Smartphone bietet die gleichen Möglichkeiten.
  • Spiele-Apps sind von der Grafik her bereits ähnlich realistisch wie die PC-Versionen. Das macht Spaß und wird vor allem von jungen Leuten gerne genützt.
  • In Zeiten von Instant Messengern erfreuen sich Dienste wie WhatsApp enormer Beliebtheit.
  • Foto-Sharing Dienste, wie zum Beispiel Instagram, kommen bei den Teenies gut an.
  • Aber auch immer mehr ältere Personen haben keine "Angst" mehr vor dem Umgang mit modernen Smartphones bzw. Handys.

Kommentare