Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Viele Menschen hierzulande glauben, es gäbe im US Parteisystem nur zwei Parteien, die Demokraten und die Republikaner. Das stimmt so nicht. Es hat in der Geschichte des USA sogar eine Menge anderer Parteien gegeben, aber die meisten von ihnen existierten nicht lange und sie waren auch nie imstande, die große Politik mit zu bestimmen. Das liegt am Wahlrecht der USA, das ein Mehrheitswahlrecht im Sinne einer Präsidentenwahl ist.

Personen sind dabei viel wichtiger als die Parteien, denen sie angehören. Außerdem können nur sehr große und wohlhabende Parteien sich den sehr langen und extrem teuren Wahlkampf überhaupt leisten und das sind die Demokraten und die Republikaner.

The Democratic Party

  • Offiziell 1828 gegründet ist die ältere und nach den Mitgliederzahlen die stärkere Partei. Ihr inoffizielles Wappentier ist der Esel, ihre Farbe Blau. Von den bisherigen 44 US-Präsidenten gehörten 15 der Demokratischen Partei an, wie auch der jetzige Präsident Barack Obama. 
  • Die Demokraten gelten im US Parteisystem allgemein als die liberalere Partei der USA. Trotzdem deckt die Partei das ganze politische Spektrum von ganz links bis konservativ ab. 
  • Sie tritt aber stärker für liberale Bürgerrechte und mehr Staat ein. Vor allem soziale Themen werden bei den Demokraten in den Vordergrund gerückt, wie zum Beispiel der Kampf für die erste flächendeckende Krankenversicherung zeigt. 
  • Auch eine Verbesserung des Kündigungsschutzes und der Alterssicherung haben sie im Programm. Ihre Wählerschaft sind neben Arbeitern auch Angehörige des gehobenen Mittelstandes, viele Angehörige ethnischer Minderheiten aber auch Akademiker.
  • Offizielle Website: http://www.democrats.org/

The Republican Party

  • Sind die zweitgrößte Partei. Sie wurde einst von Abraham Lincoln gegründet und ihr ist die Abschaffung der Sklaverei in den USA zu verdanken. 
  • Das Symbol der Republikaner ist der Elefant, ihre Farbe Rot. Der letzte republikanische Präsident war Georg W. Bush
  • Die Republikaner gelten im US Parteisystem als eher konservativ, wollen eine privatwirtschaftliche Gesellschaft mit viel Eigenverantwortung und möglichst wenig staatlicher Regulierung. Aber auch sie hat sehr unterschiedliche Strömungen von christlich-konservativ bis wirtschaftsliberal. 
  • Eines der Hauptthemen republikanischer Politik ist die nationale Sicherheit. Sie tritt mehrheitlich für freien Zugang aller Bürger zu Waffen, für die Beibehaltung der Todesstrafe und gegen Abtreibung ein.
  • Ihre Wählerschaft sind hauptsächlich konservative Christen, Angehörige der einfachen Landbevölkerung und der Oberschicht.
  • Offizielle Website: https://www.gop.com/

Kommentare