Foto: Shutterstock.com

Das Konzept des Social Business - Was steckt dahinter?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Das Social Business bzw. Sozialunternehmen entstammt einem wirtschaftlichen Konzept.

Das Social Business bzw. Sozialunternehmen entstammt einem wirtschaftlichen Konzept, das von dem Wirtschaftswissenschaftler und Friedensnobelpreisträger Muhamad Yunus entwickelt wurde. Durch dieses Konzept soll Kapitalismus zukunftsfähig gestaltet werden. Dabei sollen soziale Probleme auf wirtschaftliche Weise behandelt und nachhaltig gelöst werden. Sozialunternehmen sollen ausschließlich dazu dienen, soziale Probleme zu beheben.

Bitte beachten

  • Muhamad Yunus gründete 1983 eine Bank, die Mikrokredite an Arme vergab. Ursprüngliches Startkapital waren 27 Dollar.

Es gibt viele verschiedene Definitionen für Social Businesses. Es gibt jedoch bestimmte Faktoren die alle diese Definitionen gemeinsam haben, denn Social Businesses grenzen sich von anderen Unternehmen durch zwei wichtige Kriterien ab:

  • Ihr Ziel ist es einzig und allein schwerwiegende soziale Probleme zu lösen, nicht die Profitmaximierung.
  • Die Investoren verzichten auf spekulative Gewinne.

Social Business

3>Ein Social Business könnte man, kurz zusammengefasst, als eine Mischung zwischen einer gemeinnützigen Organisation und einem wirtschaftlichen Unternehmen betrachten.
  • Wie bei einer gemeinnützigen Organisation ist das Ziel soziale und ökologische Probleme zu lösen.
  • Jedoch wird wie bei einem wirtschaftlichen Unternehmen auf die Kostendeckung geachtet. Das Sozialunternehmen gilt deshalb als Wirtschaftsbetrieb.
Dennoch ist das Konzept des Social Business eine eigene und besondere Unternehmensform, denn:
  • Der Gewinn wird nicht an die Investoren ausgezahlt sondern reinvestiert oder in andere Sozialunternehmen investiert. Somit fließt das gewonnene Geld in einen dauerhaften Zyklus.
  • Zu einem Sozialunternehmen gehört außerdem ökologisch nachhaltiges Handeln und eine faire, marktgerechte Bezahlung an die Mitarbeiter.
  • Zu Beginn fällt es Social Businesses nicht leicht kostendeckend zu arbeiten. Sie sind daher in dieser Phase oft von Spenden und staatlichen Hilfen abhängig.
  • Der Erfolg des Unternehmens lässt sich nicht finanziell messen sondern wird anhand seiner Erfolge im sozialen Bereich und im Gebiet der Nachhaltigkeit bewertet
Beispiele für Sozialunternehmen sind Mikrofinanzbanken, Bildungs- und Gesundheitsprojekte. In Großbritannien und den USA werden Sozialunternehmen durch staatliche Hilfen unterstützt.

Kommentare