Foto: Shutterstock.com

Weinendes Baby beruhigen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Was tun wenn das Baby weint?

Wenn Babys weinen, kann dies viele Gründe haben. Auch wenn es einen zur Verzweiflung bringen kann, ist es wichtig, dem Weinen des Babys genügend Aufmerksamkeit zu schenken.

  • Wenn nichts hilft, kann es auch sein, dass das Baby Schmerzen hat, z.B. Bauchweh oder Ähnliches. Wenn der Verdacht besteht, fahr mit dem Baby zum Arzt. Es kann auch sein, dass dein Baby zahnt und deshalb weint.

  1. Hunger/Durst. Der Grund für das Weinen eines Babys kann der sein, dass es nicht ausreichend gegessen oder getrunken hat. Versuch ihn mit etwas Babybrei zu füttern und schau, ob es sich beruhigt.
  2. Kleidung. Ist dem Baby vielleicht zu warm in der Kleidung oder es friert?. Babys sind sehr empfindlich und können bereits bei ein wenig übermäßiger Wärme weinen. 
  3. Windel. Kontrollier auch, ob die Windel gewechselt werden muss.
  4. Temperatur. Um Fieber ausschließen zu können, solltest du unbedingt die Temperatur des Babys messen.
  5. Laufen. Manchmal hilft es, wenn du das Baby auf den Arm nimmst, du ein wenig mit ihm läufst. Das kann durchaus auch draußen sein. Geh mit ihm z.B. einige Male ums Haus.
  6. Beruhigen. Nimm das Baby in deinen Arm und press es leicht an deine Brust. Babys hilft oftmals der Herzschlag um sich zu beruhigen, da sie diesen im Bauch gewöhnt wahren.
  7. Kuscheln. Was auch hilft, ist wenn du dich mit dem Baby in dein Bett legst und mit ihm kuschelst. Streich dem Baby sanft über den Kopf, und halt es eng an deinen Körper, da Babys positiv auf Hautkontakt reagieren.
  8. Singen. Das Singen kann das Baby auch beruhigen. Leg es in seine Wiege oder halt es in den Armen und sing ihm etwas vor.
  9. Du kannst auch eine CD mit beruhigen Tönen (z.B. aus Wald oder Meer) einlegen.

Kommentare