Foto: Shutterstock.com

Ab welchem Alter das Kind schminken lassen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Schminken ist bei allen Mädchen normal und auch sehr wichtig für eine gesunde Entwicklung.

Schon kleine Mädchen lieben es, sich zu schminken. Das ist auch wichtig, denn Mädchen greifen heute viel früher zum Make-up, als noch vor ein paar Jahren. Dennoch sollte es auch hier ein paar Regeln und Absprachen geben, sodass das Kind, und auch die Eltern zufrieden sind.

Kinder und schminken - Ab welchen Alter

Verbote helfen nicht viel

  • Wenn Sie Ihrem Kind das Schminken verbieten, dann wird das leider nicht viel bringen. Denn Lippenstift und Make up lassen sich in jeder kleinen Tasche unterbringen, und zur Not schminkt sich das Kind dann, wenn es das Haus verlassen hat.
  • Zeigen Sie Interesse, und lassen Sie sich einmal die Schminkutensilien von Ihrem Kind zeigen. Schauen Sie sich diese an, und treffen Sie dann eine Vereinbarung, mit der Sie sich arrangieren können, und mit der auch Ihr Kind zufrieden ist.

 

Kleine Absprachen treffen

  • Wenn Sie Verständnis zeigen, dann wird sich das Kind auch sehr wahrscheinlich auf Absprachen einlassen. In diesem Fall einigen Sie sich auf einige Kosmetikprodukte, die verwendet werden dürfen.
  • Achten Sie aber darauf, dass das fertige Make up dann nicht zu üppig aussieht, und die Tochter nicht wie eine Diskoqueen geschminkt ist.
  • Erlauben können Sie aber ruhig ein normales Make up, einen Lipgloss, Wimperntusche und Kajalstift. Beim Lippenstift einigen Sie sich am besten auf eine schöne natürliche Farbe, und sollten zum Beispiel knallige Farben wie Rot auf jeden Fall für den Schulbesuch nicht erlauben.

 

Ab wann ist das Schminken in Ordnung?

  • Das ist immer ganz speziell. Klar ist, dass sich Mädchen heute viel eher schminken, als noch vor ein paar Jahren. Generell sollte das Kind aber nicht zu jung sein. Bei einem alter ab 12 jahren sollten Sie ein dezentes und schlichtes Make up ruhig erlauben, denn sicherlich schminken sich die Freundinnen auch.
  • Da das Schminken meistens aber zu einer bestimmten Kleidung passen soll, sollten Sie auch hier versuchen, sich mit dem Kind zu einigen. Das ist eigentlich gar nicht so schwer, denn sicherlich sollte es in der Schule eher schlicht und normal gekleidet sein, was sich in der Freizeit dann aber gerne ändern kann.

 

Ängste und Sorgen offen erklären

  • Sicherlich machen Sie sich auch Sorgen, wenn Ihre junge Tochter geschminkt aus dem Haus geht. Über diese Ängste sollten Sie offen mit dem Kind reden, denn nur dann kann es Sie und Ihr Handeln auch verstehen.
  • Am besten ist es, wenn Sie sich mit dem Kind in Ruhe unterhalten, und zu diesem Gespräch vielleicht auch ein paar Freundinnen einladen. Denn so wissen alle ganz genau, was der andere möchte, und können sich daran halten.
  • Bei Grundschulkindern sollten Sie das Schminken aber noch eine Weile aufschieben. Dann gibt es auch andere Methoden, wie Nagellack, um sich ein bisschen hübsch zu machen.

Kommentare