Foto: Shutterstock.com

Abenteuerbett für Kinder selber bauen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Ein Abenteuerbett kann nach einem ganz bestimmten...

Ein Abenteuerbett in Form von einem Hochbett lässt sich an jeder Stelle des Zimmers passend selber bauen.Es kann nach einen ganz bestimmten Thema gestaltet werden, und wird dann zu einem Piratenbett, einem Prinzessinenbett oder auch zu einem tollen Kaufmannsladen oder eine kleinen Autowerkstatt.

  • Vierkanthölzer
  • Winkel
  • Spanplatten
  • Säge und Stichsäge
  • Lackfarbe
  • Farbrollen und Pinsel

  1. Zuerst werden die Vierkanthölzer zu einem Rechteck verschraubt, in das später ein Lattenrost passen muss.
  2. Dann werden vier weitere Balken zwischen Boden und Decke mit Winkeln montiert, sodass dort hinein der rahmen für das Lattenrost passt.
  3. Dieser wird ebenfalls wieder mit Winkeln an den Vierkanthöltzern befestigt. Das ist das Grundgestell für das Abenteuerbett, das jetzt noch ganz speziell verkleidet wird.
  4. Je nachdem, wie das fertige Bett aussehen soll, müssen dem entsprechend viele Teile aus den Spanplatten zugeschnitten werden.
  5. Soll das fertige Bett wie ein Märchenwald aussehen, dann werden Bäume und Sträucher, sowie zum Beispiel ein Fuchs und ein Reh auf die Spanplatten aufgezeichnet und mit einer Stichsäge ausgesägt.
  6. Die einzelnen Teile werden dann zuerst mit Lackfarbe angemalt und können nach dem Trocknen mit Holzschrauben am Bett befestigt werden.
  7. Soll das Abenteuerbett wie eine Werkstatt aussehen, dann werden Autos und große Schraubenschlüssel oder ein Zangen aus dem Sperrholz ausgesägt, bemalt und am Bett befestigt.
  8. So ist es möglich, ein ganz individuelles Abenteuerbett zu bauen. Das Ganze kann dann im unteren Bereich nocht mit dem passenden Spielzeug bestückt werden und mit einem Vorhang versehen werden.
  9. Besonders schön wird das Abenteuerbett, wenn auch die Wand im passenden Design bemalt wird. Bei einem Piratenbett kann man Wasser, Wellen und Fische an die Wand malen.
  10. Dazu spannt man noch ein Fischernetzt an der Decke, und das Abenteuerbett ist perfekt. Eine Prinzessin hingegen bekommt ein paar Kronen an die Wand gemalt oder einen Frosch und zusätzlich wird noch ein hübscher verschnörkelter Spiegel aufgehangen.
  11. Damit das Kind sicher zu seinem Schlafplatz kommt und ebenso sicher auch wieder aus dem Bett herausklettern kann, sollte eine Leiter aus Holz möglichst schräg am Bett befestigt werden.

Kommentare