Foto: Shutterstock.com

Das Kind auf den Schulstart vorbereiten: Hilfreiche Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Für Kinder ist die Einschulung ein neuer Lebensabschnitt...

Für Kinder ist die Einschulung ein neuer Lebensabschnitt und bedeutet eine große Veränderung ihres bisherigen Alltags. Viele Eltern stellen sich aus diesem, Grund die Frage, wie der Nachwuchs bestmöglich auf die Schulzeit vorbereitet werden kann.

Ängste nehmen!

  • Besonders wichtig ist es, die Vorschulkinder schon im Vorfeld darauf vorzubereiten, dass sich einige Dinge in ihrem Alltag ändern werden.
  • In der Regel können die „Kleinen“ den ersten Schultag kaum erwarten, weil sie bereits im Kindergarten oder der Vorschule erfahren haben, dass die „Großen“ in die Schule gehen und die meisten freuen sich drauf auch bald zu den „Großen“ zu gehören.
  • An diese Vorfreude sollten Eltern anknüpfen und ihren Kinder dazu motivieren einige Alltagssituationen selbstständig zu meistern, denn Selbstständigkeit schafft Selbstbewusstsein.

Dinge die benötigt werden

  • Schulranzen
  • Turnbeutel mit Turnbekleidung, unter anderem Hallenturnschuhe mit heller Sohle
  • Butterbrotdose
  • Trinkflasche
  • Federmappe
  • Filzstifte, Buntstifte, Bleistifte, Anspitzer und Radiergummi
  • Lineal
  • Schreibhefte für die erste Klasse (kartiert und liniert, in der Regel DinA5)
  • Heft- und Buchumschläge
  • Wasserfarben, Pinsel, Deckweiß
  • Zeichenblöcke (DinA3 und DinA4) und Sammelmappe
  • Kinderschere und Klebe
  • Neben den Schulzubehör, werden die Eltern vom Klassenlehrer des Kindes eine Liste mit Schulbüchern bekommen, welche gekauft werden müssen.

Tipps für den Schulstart

  1. Der Schulranzen und die anderen Schulutensilien sollte mit dem Kind zusammen ausgesucht werden, das steigert die Vorfreude.
  2. Wichtig: Bei dem Schulranzen darauf achten, dass er Reflektorstreifen besitzt und das Kind ihn tragen kann, ohne Rückenprobleme zu bekommen.
  3. Bereits im Vorfeld sollte der Schulweg immer wieder zu Fuß abgegangen werden oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln abgefahren werden.
  4. Auch wenn Eltern ihr Kind mit dem Auto bringen wollen, sollten das Kind den Weg beherrschen.
  5. Im Notfall ist das Kind flexibel und bekommt keine Panik falls es einmal nicht abgeholt werden kann.
  6. Das Kind sollte sich ohne Schwierigkeiten alleine für den Sportunterricht umziehen können und einfache Dinge wie das Schnüren des Schuhes beherrschen, das gibt Sicherheit und selbstständigere Kinder haben keinen Angriffspunkt, um das Kind zu „hänseln“.
  7. Im Notfall sollte das Kind die wichtigsten Telefonnummern alleine wählen können oder einen Zettel mit wichtigen Nummern dabei haben.

Kommentare