Foto: Shutterstock.com

Frühlingsprogramm für Kinder - die besten Aktivitäten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Im Frühling ist es warm genug, um mit den Kindern draußen etwas zu unternehmen.

Der Frühling ist die beste Jahreszeit, um die Natur neu zu entdecken, und nach einem tristen Winter mit den Kindern wieder etwas im Freien zu unternehmen. Das macht nicht nur Spaß, denn es gibt auch einiges zu lernen und sehr viel zu sehen und zu erleben.

Freizeittipps

Blumenbeete für Kinder

  • Nicht nur die Gartenfreunde verbringen ab dem Frühjahr wieder viel Zeit im Garten, sondern auch Kinder haben viel Spaß an einem eigenen Beet. Falls Sie keinen Garten haben sollten, dann können Sie auch Blumentöpfe, Blumenkästen und andere Gefäße zum Bepflanzen nutzen.
  • Setzen Sie zusammen mit den Kindern Blumen ein, und beschriften Sie die Töpfe dann noch besonders schön. Auch Samen kann in die Erde gepflanzt werden, sodass die Kinder sich sogar einen kleinen Kräutergarten, oder auch etwas Gemüse im großen Blumentopf anpflanzen können.
  • Das macht nicht nur Spaß, denn dabei lernen die Kinder auch direkt etwas über die einzelnen Blumenarten, und haben eine weitere Aufgabe, nämlich sich um den eigenen kleinen Garten zu kümmern.

Ein Besuch im Zoo

  • Auch ein Besuch um diese Jahreszeit im Zoo ist gut geeignet. Das Wetter ist weder zu warm, noch zu kalt, und auch die meisten Tiere sind nun wieder zu sehen.
  • Machen Sie für jedes Kind einen kleinen Rucksack mit Verpflegung fertig, und packen Sie genügend Getränke und auch einen Fotoapparat mit ein.
  • Falls der Zoo nicht weit weg ist, dann machen Sie einen Fußmarsch dorthin. Denn oft werden die Kinder überall mit dem Auto hingefahren, und sehen von der Natur nur sehr wenig.

Bauernhoftiere erleben

  • Das begeistert die meisten Kinder. Wenn sich bei Ihnen in der Nähe ein Bauernhof befindet, dann haben Sie ein ideales Ausflugsziel. Hier können die Kinder die verschiedenen Tiere auf einem Bauernhof live erleben. Sie lernen auch etwas über das Futter, die Haltung und kommen so auch wieder mit der Natur in Berührung.
  • Auf vielen Höfen dürfen die jungen Besucher dann auch mit in die Stallungen. Dort können sie die Eier einsammeln, die Kühe füttern, nach den Schweinen schauen, oder auch ein paar Pferde auf der Weide besuchen.

Raus in die freie Natur

  • Gerade im Frühling fängt alles an zu blühen. Gehen Sie mit den Kindern in den Wald, um möglichst viel zu sehen. Achten Sie dann auch kleine Blumen und Pflanzen, die aus dem Waldboden sprießen, bestaunen sie zusammen Pilze und andere Gewächse, die im Wald nun wieder überall zu sehen sind.
  • Aber auch viele Tiere können Sie dort sehen, wenn sie alle die Augen offen halten. Ameisen, Käfer und andere Insekten sind im Frühjahr wieder aktiv, und sorgen dafür, dass der Ausflug in den Wald nicht langweilig wird.
  • Schließlich gibt es dort auch immer ein paar große Baumstämme zum Klettern, tolle Böschungen und sehr oft auch kleine Bäche, in denen sehr oft Katzengold gesammelt werden kann.

Kommentare