Foto: Shutterstock.com

Geldgeschnke zur Taufe? - Anregungen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Ein passendes Geschenk für eine Taufe zu finden ist gar nicht so einfach.

Natürlich freut man sich, wenn ein Kind auf die Welt kommt – und dann getauft wird. Aber was kann man den Eltern oder dem Kind mitbringen? – Es ist nun wirklich nicht mehr einfach in dieser Zeit, in der so viele Menschen schon fast alles Wichtige besitzen. Geld zur Taufe kommt auch daher immer mehr in Mode. Meist haben die Eltern schon viel Babykleidung und Spielzeug für den neuen Erdenbürger besorgt – und nur sie können bei einem Geldgeschenk wirklich entscheiden, was sie für das Kind noch benötigen. Und wenn das Geld schließlich auf ein Sparkonto für den Führerschein oder das erste Auto eingezahlt wird. Ich werde Ihnen hier einen Wäschekorb „voller“ Geld vorstellen. Er ist recht einfach zu machen, sieht aber – mit ein bisschen Liebe gemacht – wirklich toll aus und lässt sich sogar noch erweitern. Viel Spaß dabei! 

  • Diese Idee für ein Geldgeschenk können Sie beliebig erweitern – von der Größe oder Geldmenge bis hin zu den Beigaben, wie eventuell zusätzliches Spielzeug etc.
  • Auch selbstgenähte oder gekaufte Puppenkleidung können Sie als Zusatz verwenden.

  • Kleiner Weidenkorb, Plastikfolie, Wäscheleine (ca. 1m), Mini-Wäscheklammern (gibt es im Bastelladen), „Wäschestangen“ aus Zweigen oder Bambus
  • Moos, kleine Blüten oder Blümchen
  • – und natürlich möglichst viel Geld bzw. viele Geldscheine (5er).
  • Stoffwindeln, Handtücher und/oder Babysöckchen
  • Schnuller, kleines Spielzeug oder etwas Taufschmuck (Taufring).

Anregungen zum Taufgeschenk

  1. Besorgen Sie sich einen kleinen Weidenkorb, eventuell wie ein Wäschekorb aussehend.
  2. Den können Sie zunächst unten mit Stoffwindeln oder Handtüchern auslegen, dann eine Plastikfolie darüber spannen, damit die Wäsche nicht dreckig wird.
  3. Zum Schluss eine Lage Moos mit ein paar einzelnen kleinen Blüten legen, dass es wie eine schöne Wiese aussieht.
  4. An den beiden Längspunkten sowie ein oder zwei Mal in der Mitte stechen Sie vier stabilere Stäbchen (evtl. Bambusstäbe) ein und befestigen von einem zum anderen Stäbchen eine Wäscheleine, bis sie komplett gespannt ist.
  5. An diese Wäscheleine hängen Sie diverse Kleinigkeiten (und jetzt kommt Ihre Phantasie mit ins Spiel):
  6. Schnuller, kleines Spielzeug, etwas Taufschmuck, Babysöckchen, Puppenkleidung – alles entweder mit Geld bestücken bzw. das Geld hinein geben (z.B. als „Sparstrumpf“), oder
  7. Kleidungsstücke direkt aus Geld falten (Babyhemd, Babyhose oder Strampler, Rock, Windeln).
  8. Alle diese Zugaben werden mit den Mini-Wäscheklammern an der Wäscheleine befestigt ...
  9. ... und wenn es noch immer nicht reicht und Sie Geldscheine übrig haben, dann können Sie daraus ein paar Blümchen oder Tiere für die „Wiese“ falten – und auf diese Art und Weise immer mehr von diesen Hinguckern anbringen – es sieht besonders nett aus.
  10. Glauben Sie mir – Ihr Geldgeschenk wird bestimmt besonders schön und daher unvergesslich für die Eltern (und später auch für das Kind) sein. Viel Spaß beim Basteln – und bei der Taufe!

Kommentare