Foto: Shutterstock.com

Grippesymptome bei Babys und Kleinkinder: Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Wenn Babys oder Kleinkinder Grippe bekommen sind Eltern oft hilf- und ratlos.
Die Kleinen schreien, fühlen sich unwohl und tun einem Leid. Das weinende Baby will natürlich beruhight werden. Gut ist es, wenn man schon frühzeitig die Grippesymptome erkennt um einer starken Erkrankung vorzubeugen.

Bitte beachten

  • Bei Kindern mit hohem Fieber kann es schnell zu einem Fieberkrampf kommen. Hier sollte das Kind in eine stabile Seitenlage gebracht werden. Hört der Krampf nach einigen Minuten nicht auf, sollte sofort der Notarzt kontaktiert werden.
  • Ganz bestimmte Viren können bei Kindern und Babys während der Grippe andere Erkrankungen verursachen. (Bronchitis, Lungenentzündung oder Pseudo-Krupp können die Folgen sein)
  • Da das Abwehrsystem bei kleinen Kindern noch nicht so ausgereift ist wie bei den Erwachsenen, erkranken diese häufiger und schneller an einer Grippeinfektion
  • Die Grippe ist vor allem bei Babys sehr ansteckend und wird durch Tröpfcheninfektion verbreitet

Das sind die typischen Grippesymptome bei Babys und Kleinkinder

  • mittelmäßige bis starke Kopfschmerzen
  • hohes Fieber ab 38 Grad
  • Klagen über Muskel- Glieder und Gelenkschmerzen
  • Schmerzen im Brustbereich
  • Schüttelfrost
  • Appetitlosigkeit und wenig Nahrungsaufnahme
  • Müdigkeit und Schwächegefühle
  • Schnupfen und errötete Nase
  • Ohrenentzündung
  • Entzündungen von Hals oder Rachen
  • Beschwerden beim Schlucken
  • Trockener Husten
  • unruhiger Schlaf
  • Empfindliche Reaktion auf Kälte
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Bauchschmerzen und Durchfall

Kommentare