Foto: Shutterstock.com

Haben alle Babys blaue Augen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Schaust du dir mit Freunden oder Verwandten alte Babyfotos an, wirst du bemerken...

Schaust du dir mit Freunden oder Verwandten alte Babyfotos an, wirst du bemerken, dass viele von euch, obwohl sie heute braune oder grüne Augen haben, als Baby in den ersten Monaten blauäugig in die Welt schauten. Aber haben wirklich alle Babys blaue Augen?

  • Für die meisten Mitteleuropäer mit heller Haut trifft das zu. Doch behalten wir diese Augenfarbe nur selten unser Leben lang. Schon nach sechs bis zwölf Monaten, steht die entgültige Augenfarbe fest.
  • Dass Babys mit heller Haut meist blaue Augen haben, liegt daran, dass die endgültige Augenfarbe durch den Farbstoff Melanin beeinflusst ist, der für die Färbgebung der Pigmente in der Iris sorgt. 
  • Wenn wir ganz frisch auf der Welt sind, ist dieser Farbstoff kaum vorhanden.Die Augen sind noch etwas blass - also blau. Im Laufe der ersten Monate ändert sich das aber. 
  • Unser Körper bildet immer mehr Pigmente und je nachdem, wie wie viele wir dann davon haben, sind unsere Augen blau, grün oder blau oder auch eine der vielen Möglichkeiten dazwischen.
  • Da wir hier in Mitteleuropa nur gemäßigt der Sonne ausgesetzt sind, brauch unser Körper nicht viel von diesen Pigmenten zu bilden, die nicht nur unsere Augenfarbe bestimmen, sondern auch für unsere Hautfarbe sorgen.
  • In südlicheren Ländern, die im Jahredurchschnitt mehr Sonne haben, werden die Babys oft mit brauenen Augen geboren. Und natürlich spielt auch die Vererbung eine Rolle. Haben beide Eltern braune Augen werden sie wohl meist ein Kind mit braunen Augen bekommen, das gleiche gilt für blaue und grüne Augen.
  • Aber egal, ob blaue oder braune Augen, süß sind doch irgendwie alle Babys.

Kommentare