Foto: Shutterstock.com

Kinderbetreuung in den Ferien? - Tipps&Tricks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Für Kinder wird in den Ferien so vieles geboten...

Ganz gleich, ob im Urlaub, oder daheim: Kinder wollen in ihren Ferien etwas erleben und jede Menge Spaß haben. Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt, ist dies die beste Basis für Spaß und Action. Aber selbst bei Regenwetter können die Ferien dank individueller Ferienbetreuung zu einem unvergesslichen Vergnügen werden. Das freut natürlich auch die Eltern.

  • Bei einer Ferienbetreuung geht es natürlich in erster Linie darum, dass die lieben Kleinen etwas Aufregendes geboten bekommen.
  • Es schadet mitunter nicht, Meinungen anderer Kinder (bzw. deren Eltern) einzuholen, um mehr über die Qualität und den Unterhaltungsfaktor des betreffenden Angebotes in Erfahrung zu bringen.
  • Ein Aspekt, der nicht nur bei den ganz Kleinen unerlässlich ist.
  • Wenn es darum geht, Kleinkinder für eine Ferienbetreuung am Urlaubsort (im Hotel et cetera) anzumelden, sollte im Vorfeld sichergestellt sein, dass sich erfahrene Fachkräfte mit der Betreuung befassen.
  • Eine ständige Erreichbarkeit (telefonisch) sollte diesbezüglich unbedingt gewährleistet sein.
  • Auch ist es wichtig, zuvor zu prüfen, inwieweit sich die Betreuungszeiten mit den individuellen terminlichen Vorstellungen der Familie vereinbaren lassen.
  • Stets sollte nämlich sichergestellt sein, dass die Sprösslinge pünktlich abgeholt werden können.
  • Wartezeiten sind für alle Beteiligten unangenehm.

  • Eigentlich braucht es nicht viel, um eine adäquate Ferienbetreuung für die lieben Kleinen zu finden.
  • Für Familien, die während der großen Ferien nicht in den Urlaub fahren, bieten die meisten Städte und Gemeinden eine facettenreiche Ferienbetreuung an.
  • Die entsprechenden Angebote werden in der Regel bereits Monate zuvor in der Lokalpresse oder durch Prospekte, die in den Schulklassen verteilt werden, angekündigt.
  • Üblicherweise ist eine rechtzeitige Anmeldung unerlässlich, denn diese Ferienbetreuungsangebote sind zumeist heiß "begehrt".
  • Unterschieden wird diesbezüglich übrigens hinsichtlich der Altersklassen.
  • So werden oft Ferienbetreuungen für Kids zwischen sechs und neun Jahren sowie auch für Jungs und Mädels zwischen neun und 13 Jahren geboten.
  • Eine rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich.
  • Wenn für den bevorstehenden Urlaub eine Ferienbetreuung gewünscht wird, bietet sich auch hier die rechtzeitige Reservierng an.
  • Je nach Hotel erhalten Familien mit Kindern jeweils täglich bzw. wöchentlich (oftmals bereits nach ihrer Ankunft am Urlaubsort) entsprechende Prospekte inklusive Anmeldeformular.

  1. In nahezu jeder kleinen Stadt werden Ferienbetreuungsangebote offeriert.
  2. So auch im Urlaub in Hotels oder in vielen Pensionen.
  3. Da haben nicht nur die lieben Kleinen jede Menge Spaß, sondern auch die Eltern können sich für ein paar Stündchen auch mal den eigenen Interessen hingeben.
  4. Eine rechtzeitige Reservierung eines Platzes in der Ferienbetreuung ist unerlässlich.
  5. Im Zuge dessen erhalten die Eltern alle weiteren relevanten Informationen zum jeweiligen Angebot.
  6. Mami und Papi sollten freilich keinesfalls vergessen, ihrem Schatz - sofern erforderlich - die benötigten Medikamente mitzugeben und diese den Betreuern auszuhändigen.
  7. Eine Ferienbetreuung dient vor allem dazu, den Kindern Spaß und Action zu bieten.
  8. So ist es oft schon für kleines Geld möglich, daheim oder im jeweiligen Urlaubsland rundum gelungene Ferien zu erleben.

Kommentare