Foto: Shutterstock.com

Kosten sparen beim Schultaschenkauf - Tipps für Secondhandkäufe

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Doch auch hier gibt es ab und an wahre Schätze zu finden, die es sicherlich mit jedem schicken Schulranzen aus dem Fachgeschäft aufnehmen können.

Das neue Schuljahr beginnt und für viele Eltern ist das ein Graus. Nicht deswegen weil die Kinder wieder in die Schule gehen müssen oder da wieder frühes Aufstehen auf dem Plan steht, sondern weil hohe Kosten für die Schulausrüstung fällig werden. Gerade bei mehreren Kindern oder der Erstausstattung, kann das ganz schön ins Geld gehen und sicherlich ist es dann immer wieder vorteilhaft, wenn der eine oder andere Cent gespart werden kann. Wem es nicht wichtig ist, dass er die neusten, coolsten und schönsten Sachen bekommt, der kann ganz beruhigt zu Secondhand greifen. Doch auch hier gibt es ab und an wahre Schätze zu finden, die es sicherlich mit jedem schicken Schulranzen aus dem Fachgeschäft aufnehmen können.

Wichtige Tipps

  • Kosten sparen beim Schultaschenkauf ist ganz einfach, wenn der Gang zum Secondhand unternommen wird. Heute gibt es Secondhand-Läden schon in jeder Stadt und diese haben meist ein breites Produktsortiment zu bieten, auch im Bereich Schultaschen. Hierbei gibt es sowohl Schultaschen für Jungs, als auch für Mädchen und diese werden sich sicherlich darüber freuen. Natürlich müssen beim Kosten sparen beim Schultaschenkauf auch einige Abstriche gemacht werden. Im Secondhand gibt es nicht so viel Auswahl, wie im Fachgeschäft. Man kann nur das Nehmen, was da ist.
  • Nachbestellen oder Ähnliches ist natürlich nicht möglich. Ebenfalls sind alle Schultaschen schon einmal genutzt worden oder gehörten jemand anderem. Deswegen könnten Flecken, Löcher oder Beschädigungen vorhanden sein. Doch meist sind das nur kleine Kritikpunkte und im Großen und Ganzen ist der Kauf im Secondhand eine gute Sache, auch für die Umwelt.
  • Beim Schultaschenkauf aus dem Secondhand gibt es natürlich einiges zu beachten, auch wenn die Auswahl nicht so groß ist. Es ist wichtig, dass der Ranzen gut sitzt. Deswegen sollte das zukünftige Schulkind mitgenommen werden.
  • Die Träger sollten sich leicht verstellen lassen und gut gepolstert sein. Ebenfalls sollte die Tasche einen stabilen Rücken und Boden haben, damit keine Rückenschäden auftreten können.
  • Das Aussehen ist beim perfekten Schulranzen eher nebensächlich und kann dann in Angriff genommen werden, wenn mehrere Taschen zur Auswahl stehen.
  • Sicherlich ist Secondhand immer wieder eine kleine Überwindung, doch schon lange hat Secondhand nicht mehr seinen schlechten Ruf verdient und es gibt hier schöne, gute und günstige Utensilien für den ersten Schultag.

Kommentare