Foto: Shutterstock.com

Kosten sparen, wenn zwei Kinder gleichzeitig mit der Schule anfangen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Kinder sind teuer. Das zeigt sich auch bei der Schulanmeldung.

Wenn der Ernst des Lebens beginnt, gilt es unterschiedlichste Anschaffungen zu tätigen. Vom Schulranzen über die Schultüte, vom Schreibmaterial über Hefte bis hin zur Schulbuchbestellung kann es also durchaus teuer werden. In der Regel zahlen Eltern doppelt, wenn gleich zwei Kinder unmittelbar vor dem Schulstart stehen. Das geht richtig ins Geld. Aber es gibt durchaus Mittel und Wege, dieser finanziellen Doppelbelastung Herr zu werden.

  • Zwei Schulranzen, zwei Federmäppchen, zwei Schultüten... - all' dies im Vorfeld des Schulbeginns anschaffen zu müssen, kann die Haushaltskasse durchaus erheblich belasten.
  • Wie gut, dass es häufig möglich ist, Preisnachlässe zu ergattern, wenn zum Beispiel Schulbücher bestellt werden müssen.
  • Egal, ob diese direkt über die Schule bestellt oder in Eigenregie geordert werden müssen: oft werden für eine Zweitbestellung günstigere Preise geboten.
  • Diese Chance gilt es zu nutzen.

 

Sparen steht im Vordergrund. Vor allem, wenn es darum geht, Geschwisterkinder für die Schule anzumelden und im Zuge dessen die hierfür erforderlichen Utensilien anzuschaffen. Ohne ein wenig Organisationstalent und Ideenreichtum geht es dabei nicht. Darauf kommt es ebenfalls an:

  • eine vorausschauende Planung
  • regelmäßig Angebote und Prospekte "studieren"
  • die Möglichkeiten, die das world wide web zu bieten hat, nutzen
  • nach Rabatten und Preisnachlässen fragen

  1. Auch in einschlägigen Internetforen oder (Online-)Börsen besteht die Möglichkeit, günstiger an dringend benötigte Schulbücher, -hefte und Co. heranzukommen.
  2. Ein klein wenig Recherchearbeit ist hierbei allerdings vonnöten.
  3. Je nach Kommune erhalten Eltern, die ihre beiden Kinder für die Schule angemeldet haben, prozentuale Vergünstigungen.
  4. Demgemäß gilt hier: keine falsche Scham aufkommen lassen und einfach nach den entsprechenden Möglichkeiten fragen.
  5. Es gibt darüber hinaus Online-Anbieter, die nicht nur Neuware, sondern viele Artikel auch gebraucht anbieten.
  6. Dies ist zum Beispiel bei Amazon der Fall. Warum sollte man darüber hinaus nicht auch mal einen Blick auf das Angebotspotenzial von Ebay werfen?
  7. Oft finden in regelmäßigen Abständen an den jeweiligen Schulen spezielle Bücherbörsen statt.
  8. Auch hier kann es sich durchaus als lohnenswert erweisen, das Angebot zu prüfen. Dabei sparen Eltern in der Tat oft bares Geld.
  9. Wer übrigens nicht vergleicht, ist selber schuld... So bietet der Handel generell oft genug attraktive Angebote, bei denen sich ein Zugreifen in der Tat lohnt.
  10. Dabei gilt oft: je früher man sich über die kommenden Angebote informiert, desto eher besteht die Chance, richtig viel Geld beim Kauf neuer Schulutensilien zu kaufen.
  11. Überhaupt macht es Sinn, regelmäßig die Beilagen in der Tagespresse zu prüfen.
  12. Die Prozent- bzw. Rabattaktionen können sich durchaus sehen lassen.
  13. Oft lassen sich vielversprechende Angebote gleich zu Beginn der Sommerferien finden, was freilich ebenfalls eine echte Entlastung für das eigene Portemonnaie sein kann!

Kommentare