Foto: Shutterstock.com

Ostern für Kinder erklären - So lernen Kinder die Hintergründe des Osterfestes

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Dieser christlich dogmatisch anmutende Satz wird zur alles umfassenden Herausforderung Ostern für

"An Ostern begehen wir das Fest der Auferstehung Jesu Christi vom Tod zum Leben." Dieser christlich dogmatisch anmutende Satz wird zur alles umfassenden Herausforderung Ostern für Kinder zu erklären.

Hilfreiche Hinweise

Wie können auch Eltern ohne christlichen Hintergrund das Osterfest erklären

  • Nicht nur Eltern ohne christliche Sozialisation haben hier ihre Schwierigkeiten.
  • Denn Ostern für Kinder erklären und die Hintergründe erklären, bedeutet sich auf den Boden des Glaubens zu begeben und wie kann das jemand, der selbst keiner christlichen Kirche angehört.
  •  Selbstverständlich kann darauf vertraut werden, dass in Kindergarten und Schule Ostern für Kinder erklärt wird.
  • Aber dennoch werden Kinder danach fragen und die Gretchenfrage aus Goethes Faust stellen: "Mama, Papa, glaubst du daran?"
  • Da kommen selbst getaufte und bekennende christlichen Eltern in Erklärungsnöte Ostern für Kinder zu erklären und müssen sich Hilfe holen.

Welche Hilfsmöglichkeiten gibt es?

  • Sicherlich wird im Kindergarten und auch in der Schule auf die Hintergründe des Osterfestes eingegangen.
  • Aber aufgrund der weltanschaulichen Neutralität wird man sich hierzu eher zurückhalten, denn Ostern für Kinder erklären, ist das Betreten von religiösen Glaubensfragen.
  • Kinder sind grundsätzlich bis ungefähr 11 Jahre grundlegend religiös.
  • Für sie gibt es eine höhere Macht, die die Guten belohnt und die Bösen bestraft. Deshalb sollten sie sehr offen über ihre Einstellung zum Inhalt des Osterfestes äußern.
  • Lesen sie gemeinsam mit ihren Kindern eine kindgemäße Passions-und Auferstehungsgeschichte.
  • Oder besorgen sie ihrem Kind eine lexikalisch angelegte Kinderbibel, wo auch das ein oder andere nachzuschlagen ist.
  • Ihr Kind wird an die existenzialen Fragen des Menschen nach Leid, Krankheit, Tod und Auferstehung stoßen und sie sollen dazu Antworten haben.
  • Wie immer sie dazu stehen: Antworten sie ehrlich, - auch mit ihren Zweifeln.
  • Für Kinder gibt es schon hervorragend, pädagogisch wertvoll aufbereitete Kinderbücher zum Thema Auferstehung.
  • Eine schöne Möglichkeit sich gemeinsam damit zu beschäftigen Ostern für Kinder erklären, bietet die Fernsehreihe ChiRho auf KiKa.
  • Die Seite finden sie auch im Internet und kann interaktiv nach verbindlicher Anmeldung bearbeitet werden.

Kinder fragen leidenschaftlich aus Interesse

  • Wenn sie nicht mehr weiterwissen, warum fragen sie nicht Profis? Ein Besuch in einer näher gelegenen Kirche und die Teilnahme an kindgerechten Gottesdiensten zur Passion kann ihnen helfen Kindern Ostern zu erklären.
  • Die existenziellen Fragen nach Leid, Tod und Auferstehung kommen sehr unvermittelt.
  • Es hilft so nah wie möglich, an der Ursprungsgeschichte zu bleiben und zu erklären.

Kommentare