Foto: Shutterstock.com

Schulausrüstung Secondhand kaufen? - Wichtige Hinweise

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Schulausrüstung Secondhand kaufen? Ist das wirklich sinnvoll und gut für das eigene Kind, fragen sich sicherlich viele Eltern.

Schulausrüstung Secondhand kaufen? Ist das wirklich sinnvoll und gut für das eigene Kind, fragen sich sicherlich viele Eltern. Dabei ist Schulausrüstung Secondhand kaufen sicherlich einer der besten Möglichkeiten ordentlich Geld zu sparen und dennoch an die benötigten Schulsachen zu kommen. Doch was spricht für die Schulausrüstung aus dem Secondhand und was dagegen? Sicherlich wird schnell klar, dass Secondhand viele Vorteile zu bieten hat und eine gute Alternative zum teuren Kauf im Fachhandel ist. Dennoch sollte auch beim Secondhandkauf einiges beachtet werden.

Tipps für den Seconhand - Kauf

  • Secondhand hat leider einen schlechten Ruf. Viele denken es gibt hier nur alte, gammelige Sachen, die vielleicht einmal vor 20 Jahren im Trend waren oder gut ausgesehen haben. Dabei hat sich der Bereich „Secondhand“ sehr verbessert und heute gibt es hier genauso schöne und hochwertige Sachen, wie im Laden um die Ecke.
  • Der einzige Unterschied ist oftmals, dass die Auswahl nicht so groß ist, dass die Sachen aus zweiter Hand kommen und dass die Preise wesentlich günstiger sind. Doch wieso ist das so? Die Preise setzen sich meist daraus zusammen, dass die Sachen natürlich schon benutzt sind.
  • Deswegen haben sie vielleicht hier einen kleinen Fleck, dort eine Schramme oder hier ein Loch. Jedoch ist dies kaum bemerkbar, da wirklich kaputte oder beschädigte Schulsachen gar nicht erst in das Secondhandsortiment aufgenommen werden.
  • Im Secondhand können allerlei Schulsachen gefunden werden. Gerade Ranzen, Rucksäcke und Schultaschen sind hier in großer Stückzahl vorzufinden. Aber auch Federmäppchen, Turnbeutel, Sportsachen, Stifte, Kunstbedarf und vieles mehr ist hier zu finden.
  • Manche Sachen wurden sogar noch nie benutzt, da diese vielleicht ein Fehlkauf waren.


Abstriche bei Secondhand

  • Natürlich bietet Schulausrüstung Secondhand kaufen nicht nur Vorteile, sondern auch einige Nachteile. Die Auswahl ist kleiner und es kann nur das genommen werden, was auch wirklich vorhanden ist.
  • Dies trifft nicht immer den eigenen oder den Geschmack des Kindes. Weiterhin kann es sein, dass hier auch recht alte Sachen angeboten werden. Nur selten sind hier die neusten Trends zu finden.
  • Doch wer nicht allzu sehr auf die Optik achtet oder sich auch mit etwas älteren Modellen anfreunden kann, ist beim Secondhand genau richtig.
  • Oftmals werden die Schulsachen sowieso nur wenige Jahre genutzt und öfter einmal ersetzt. Dann ist das gesparte Geld vom Secondhand sicherlich gut angelegt.

Kommentare