Foto: Shutterstock.com

Schulbeginn 2013 - Neue Klasse, neue Freunde?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Nach den Sommerferien heißt es nun wieder "Schulbeginn 2013 ", auch dieses Jahr geht es wieder für viele Kinder los!
Ob nun die Einschulung oder der Wechsel an eine andere Schule, Aufregung und Freude ist schon viele Wochen vor Beginn vorhanden. Nicht nur die Kinder sind hippelig, auch die Eltern machen die Vorfreude mit. Deshalb ist es wichtig die Kinder rechtzeitig darauf vorzubereiten. Es gibt kein passendes Rezept, dennoch kann ein Wechsel oder ein neuer Beginn begleitet werden.

Vorbereitungstipps

  • Es ist wichtig den Kindern zu zeigen, wie der neue Schulweg aussieht, den Weg einige Male ablzulaufen, die Schule anschauen und evtl. den neuen Klassenraum besichtigen.
  • Bei einigen Kindern ist es hilfreich, wenn einige Freunde aus dem Bekanntenkreis oder der Kita ebenfalls dort eingeschult werden, so wird eine gewisse Sicherheit vermittelt. Das gibt den Kindern auch emotionalen Halt.
  • Denn es ist alles neu! Auch bei größeren Schülern ist es ratsam den Schulwechsel gut vorzubereiten. Es ist wichtig, wenn der Start gut gemeistert wird und ein Grundstein für den weiteren Weg zur Selbstständigkeit.
  • Meist haben die Eltern mehr Angst vor dem Schulbeginn und vor Neuem als die Kinder. Sie finden schnell Anschluss und wieder neue Freunde.
  • Die Eingewöhnungszeit ist von Kind zu Kind variabel, es ist eine Phase, die sich erst allmählich aufbaut und mit der Zeit fühlt sich das Kind gestärkt.
  • Es ist wichtig gerade in der ersten Zeit dieser Phase genau dem Kind zuzuhören, was es erzählt, um einige Hilfestellungen in der Kontaktaufnahme mit dem neuen Umkreis geben zu können.

Kommentare