Foto: Shutterstock.com

Schulferien 2013 im Überblick - Österreich

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Darauf wartet wohl jeder Schüler jedes Jahr wieder sehnsüchtig: Ferien.

Darauf wartet wohl jeder Schüler jedes Jahr wieder sehnsüchtig: Ferien. Die Schulferien 2013 sind wie jedes Jahr von den einzelnen Bundesländern festgelegt, und durch die Kultusministerkonferenz aufeinander abgestimmt worden. So können, bzw. konnten, sich die deutschen Schüler auf Winter-, Oster-, Pfingst-, Sommer-, Herbst-, und Weihnachtsferien freuen. Etwas anders läuft das mit den freien Tagen allerdings in Österreich. Dort werden die Schulferien vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur festgelegt und unterteilen sich nicht wie in Deutschland in sechs, sondern in fünf Abschnitte. Feste Herbstferien kennen die Österreicher nicht, auch wenn manche Schulen ihren Schülern im Herbst autonom ein paar Tage frei geben und die deutschen Winterferien werden in Österreich ersetzt, durch die sogenannten Semesterferien (nicht zu verwechseln mit den Hochschulferien hierzulande).

Schulferien in Österreich

Die Termine für die Schulferien 2013 in Österreich sind im Großen und Ganzen einheitlich geregelt:

  • Weihnachtsferien: 24.12.-06.01.
  •  Semesterferien: 11.02.-16.02.

(In Wien, Vorarlberg und Niederösterreich 04.02.-09.02., in Oberösterreich und der Steiermark 18.02.-23.02.)

  • Osterferien: 23.03.-02.04.
  • Pfingstferien: 18.05.-21.05
  • Sommerferien: 06.07.-07.09.

(In Burgenland, Niederösterreich und Wien 29.06.-31.08.)

Im Vergleich zu Deutschland sind die Schulferien 2013 in Österreich wesentlich einheitlicher, da die einzelnen Bundesländer dort keine direkte Entscheidungsgewalt über die Termine besitzen, außerdem dürfen sich die österreichischen Schüler über eine ganze Woche mehr und damit insgesamt neun Wochen Sommerferien freuen.

Kommentare