Foto: Shutterstock.com

Vaterschaftstest - Ablauf und Ergebnis?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Einen Vaterschaftstest geht ganz einfach.

Hallo "XXX" ! Einen Vaterschaftstest machst Du ganz einfach.

  • Im Test wird dann eine Übereinstimmung der DNA ermittelt. Wenn diese über 90 % liegt ist eine Vaterschaft so gut wie eindeutig. 
  • Bedenke aber, dass derartige Teste aus der Apotheke vor einem Gericht keine Gültigkeit haben und auch somit von der Justiz nicht akzeptiert werden.
  • Wie dem auch sei, es ist jedenfalls mal ein Anhaltspunkt womit sich feststellen lässt, ob eine Vaterschaft vorliegt oder nicht.

  1. Du gehst in die nächste Apotheke und besorgst Dir dort einen Vaterschaftstest. Dann müssen die beiden Personen (die getestet werden sollen) eine Speichelprobe abgeben. Dazu dienen die in dem Test beigefügten Stäbchen mit Wattebällchen.
  2. Die Stäbchen werden in die dafür vorgesehenen Behälter verschlossen und mit dem Namen der Person versehen, von dieser sich der Speichel auf das Wattebällchen befindet. Das heißt also, Du schickst zwei Stäbchen jeweils von zwei Personen an das Labor.
  3. Die Adresse von dem Labor befindet sich bereits auf der Tüte, die ebenfalls dem Test beigefügt ist und in diese Du die Stäbchen somit auch versendest.
  4. Wenn das Testergebnis für die betreffende Person hilfreich ist (aber nicht vom Gericht akzeptiert wird) kann man immer noch einen Antrag auf eine Vaterschaftsfeststellungsklage stellen.
  5. Hier wird dann vom Gericht ein Vaterschaftsfest angeordnet, der anschließend von einem Gericht auch akzeptiert wird und auch als Beweislast zugelassen ist.
  6. Ich hoffe ich konnte Dir zu Deiner Frage etwas Hilfestellung geben. Gruß, Minotaurus

Kommentare