Foto: Shutterstock.com

Was gehört alles in ein Federpenal?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
In ein Federpenal passen zahlreiche Dinge. Was gehört unbedingt hinein?

Ohne Federpenal im neuen Schuljahr geht es nicht. Denn wie sonst sollte der Schüler all' die Kleinigkeiten mit in die Schule nehmen? Würden die Stifte, Radiergummis, Lineale und Co. hingegen achtlos in eines der Fächer des Schulranzens gesteckt, stünde man über kurz oder lang vor einem Problem: Wie nämlich sollte der Schüler so die gerade benötigten Utensilien rasch wiederfinden können? Allerdings ist es ratsam, im Vorfeld zu überlegen, welche Dinge überhaupt in ein Federpenal gehören. Denn wenn dieses zu voll und somit unordendlich wird, ist das Chaos an der Schulbank gewiss ebenfalls vorprogrammiert. Dies gilt es in jedem Fall zu verhindern. Der Schulalltag kann ohnehin schon stressig genug werden...

Bitte beachten

  • Je nach Schulklasse bzw. je nach Alter der Kinder sind Zirkel, Tintenkiller und Füllfederhalter im Federpenal anfangs noch überflüssig.
  • Einige Lehrer bzw. Lehrerinnen gestatten es zwar, diese Utensilien im Federpenal zu deponieren, die meisten jedoch entscheiden sich zunächst noch dagegen. 
  • Letzere Vorgehensweise dürfte mitunter sinnvoller sein, denn besagter "Ballast" im Federpenal bietet den Kids erfahrungsgemäß doch ein nicht unerhebliches Ablenk-Potenzial.
  • Wer immer wieder zu Zirkel, Füller und so weiter greift, muss während des Unterrichts mit Ermahnungen durch das Lehrpersonal rechnen. Ein Aspekt, der wahrlich nicht gerade förderlich ist für die Konzentration der lieben Kleinen.

Dinge die benötigt werden

  • Füllfederhalter
  • ein Bleistift
  • ein Radiergummi
  • ein Tintenkiller (je nach Schulklasse)
  • ein Lineal
  • ein Zirkel (je nach Schulstufe)
  • Buntstifte bestehend aus den klassischen Grundfarben sowie einige weitere Farbtöne
  • Filzstifte (nach Möglichkeit mit jeweils zwei Minengrößen)
  • ein kleines Portemonnaie (um hierin beispielsweise das Geld für die Klassenkasse ec. unterzubringen)

Der Inhalt des Federpenals

  • Sicherlich sollte eine gewisse Grundausrüstung vorhanden sein. Zusätzliche Utensilien, welche für einen reibungslosen Ablauf im Schulunterricht erforderlich sind, werden zumeist unmittelbar nach den Sommerferien - am ersten oder zweiten Schultag - durch das Lehrpersonal bekannt gegeben. 
  • Dabei sind die Kinder freilich dazu angehalten, die entsprechenden Dinge zu notieren...
  • Eltern sind im Zweifel gut beraten, das direkte Gespräch mit dem Lehrpersonal zu suchen, wenn sie sich im Hinblick auf die erforderlichen Materialien für das Federpenal nicht ganz sicher sind. 
  • Schließlich kann es hin und wieder vorkommen, dass Junior im Unterricht nur "mit halbem Ohr" hingehört und damit nicht die vollständigen Anweisung hinsichtlich des Bestückens des Federpenals notiert hat.
  • Überhaupt bietet sich der regelmäßige Dialog mit den Lehrern an. 
  • Zumeist entsteht durch eine derartig enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern eine vergleichsweise "fruchtbare Basis" für die schulische Karriere der jungen Leute. Eine Kooperation, die sich in jedem Fall als lohnenswert erweisen kann.

Kommentare