Foto: Shutterstock.com

Wie erkennt man Anzeichen von häuslicher Gewalt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Häusliche Gewalt bei Kindern ist ein Thema worüber nicht sehr gerne offen gesprochen wird.
Doch woran erkennt man ob ein Kind zu Hause misshandelt wird?

Anzeichen können sein:

  • Schlafstörungen des Kindes
  • Bettnässen
  • große Angstzustände
  • Kind will nicht mehr alleine bleiben weil es Angst hat
  • es wird im Verhalten wieder zum Baby
  • die Leistunden in der Schule werden schlechter
  • es zieht sich vor allen zurück
  • es hat Angst vor Erwachsenen (evtl. auch nur Männern oder Frauen)
  • Sprachstörungen wie Stottern
  • Schaukelbewegungen die für das Kind beruhigend wirken
  • Die sind einige Dinge die als Anzeichen auf häusliche Gewalt gedeutet werden können, aber diese Symptome können natürlich auch andere Ursachen haben. Diese hier aufgeführten Anzeichen sind nur eine grobe Richtlinie, denn es kommt auch auf das Umfeld an in dem das Kind lebt.

  1. Wenn ein Kind sehr oft blaue Flecken oder Kratzer am Körper trägt fällt das schon sehr auf. 
  2. Wenn das Kind allerdings seelisch geächtet wird, bemerken es Aussenstehende eher selten.
  3. Ein Kind leidet seelisch sehr wenn die Mutter es ablehnt und ihm kein Gefühl von Wärme und Geborgenheit vermittelt. Oder wenn sie es anschreit und beschimpft. Es reicht auch aus wenn die Mutter ihr Kind komplett ignoriert oder alleine lässt. Dies ist für das Kind eine schreckliche Bestrafung mit der es nicht umzugehen weiss.
  4. Sollte man einen Verdacht hegen das ein Kind häuslich misshandelt wird, gilt es, nicht voreilig zu handeln. Denn nicht immer ist es auch so. Man sollte das Kind und gegebenenfalls auch die Eltern eine zeitlang beobachten. 
  5. Darauf achten ob das Kind sich seltsam verhält, ob es etwas zu einem sagt und wie sich die Eltern ihrem Kind gegenüber verhalten. Auch da spielt es natürlich eine große Rolle wie sie zu dem Kind und den Eltern stehen.
  6. Sollten sie sich in ihrem Verdacht sicher sein, können sie zum Jugendamt oder Kinderschutzdiensten in ihrer Nähe gehen. Dort können sie den Fall schildern. Allerdings sind diese Stellen nicht zu einer Anzeige verpflichtet, sie können aber auch selbst eine Anzeige bei der Polizei erstatten.
  7. Und sollte sich ein Fall einmal als eine Gewalt bei einem Kind herausstellen, seien sie für das Kind da. Es braucht sie.

Kommentare