Foto: Shutterstock.com

Wie klärt man sein Kind auf? - so wird's gemacht!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Eines der schwersten Aufgaben für Eltern ist sicherlich der Moment...

Eines der schwersten Aufgaben für Eltern ist sicherlich der Moment, an dem sie ihre Kinder aufklären müssen. Viele sind sich dabei unsicher, wann der geeignete Zeitpunkt ist und vor allem wie sie am besten vorgehen, damit ihr Kind bescheid weiß, jedoch nicht abgeschreckt wird. Dabei ist das Kopfzerbrechen vollkommen unnötig.

  • Wichtig ist, dass dein Kind spätestens vor Eintritt in die weiterführende Schule umfassend aufgeklärt ist.
  • Gut sind Bücher für Kinder, welche genau dieses Thema behandeln, da sie sich so auch alleine rantasten können und diese Bücher Bilder enthalten, die es besser verdeutlichen.
  • Bedenke, dass egal wie unangenehm es für dich sein mag, mit deinem Kind darüber zu reden, dein Kind selbst, die Scham, welche du eventuell hast, nicht besitzt.
  • Wenn du die Aufklärung bei deinem Kind nicht verzögerst, wird es eine gute Beziehung zu diesem Thema haben und es als vollkommen natürlich empfinden.
  • Du solltest dein Kind keinesfalls nur mit einem Buch wegschicken, sodass es alles alleine herausfinden muss.
  • Dadurch können Kinder eine gewisse Scheu aufbauen, mit dir darüber zu reden.

  • evtl. Fachbücher

Ganz wichtig ist, dass du nicht bestimmen solltest, wann es so weit ist, sondern dein Kind. Gib ihm die Möglichkeit auf dich zuzukommen und Fragen zu stellen, dann weißt du, dass es so weit ist.

  1. Zunächst einmal ist es wichtig, dass du deinem Kind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen verdeutlichst.
  2. Es muss verstehen, dass sie sich nicht nur im Gesicht unterschieden, sondern auch durch ihre Geschlechter.
  3. Danach ist es wichtig die Fachwörter so gut es geht zu vereinfachen, damit dein Kind ganz genau bescheid weiß und es auch selbst erklären kann.
  4. Erklär deinem Kind dann, wie ein Kind entsteht und dies möglichst ohne eigene Ansicht, sondern lediglich medizinisch gesehen.
  5. Dein Kind wird normalerweise 2-mal auf dich zu kommen.
  6. 1-mal, wenn es noch sehr jung ist, gibt es sich mit dürftigen Erklärungen zufrieden.
  7. Beim 2. Mal, meistens im Alter zwischen 8-10 Jahren, wissen Kinder, dass mehr dahinter stecken muss, und fragen genauer.
  8. Du kannst mit deinem Kind auch Bücher durchgehen, speziell über dieses Thema, und so anhand von Bildern alles bessr erklären.

Kommentare