Foto: Shutterstock.com

Wie macht man sein Kind mit dem Schulweg vertraut?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Ob ein Kind nun gerade erst eingeschult wird oder schon...

Ob ein Kind nun gerade erst eingeschult wird oder schon immer zur Schule geht und diese nur wechselt - es muss sich nun einen neuen Weg merken, welchen es jeden Morgen zurücklegt. Doch wie kann man als Elternteil seinem Kind helfen, sich auf dem Schulweg besser zurecht zu finden?

  1. Für Schulanfänger und ihre Eltern ist es immer besonders schwer - schließlich mussten sie ihr Kind noch nie alleine zur Schule gehen lassen und die Kinder konnten sich bisher immer auf ihre Eltern verlassen.
  2. Hier ist es ratsam, den Weg mit den Kindern vor Schulbeginn ein paar Mal zu gehen, sodass es damit vertraut wird und ihn sich besser merken kann.
  3. Viele Eltern gehen auch am ersten Tag noch mit zur Schule oder begleiten ihren Sohn bzw ihre Tochter bis zu einem festen Punkt.
  4. Dabei ist es wichtig, dass das Kind irgendwann lernt, den Weg komplett alleine zurückzulegen und selbstständiger zu werden.
  5. Es empfiehlt sich hierber, eventuell jeden Tag ein Stückchen weniger den Weg zu begleiten und es irgendwann ganz zu lassen.
  6. Auch befreundete Kinder, welche in der Nachbarschaft wohnen, können eine gute Begleitung sein!
  7. Das eigene Kind fühlt sich dann trotz der Tatsache, dass die Eltern nicht jeden Morgen bei ihm sind sicher und eine "Verlaufen-Versicherung" hat es sozusagen ebenfalls bei sich.

Kommentare