Foto: Shutterstock.com

Wie schneidet man einem Kleinkind die Nägel?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Wer bereits Kinder hat weiß, wie schwierig es sein kann diesen die Nägel zu schneiden.
Oft zucken sie oder wehren sich mit Armen und Beinen dagegen. Dies kann aus Trotz geschehen oder aus Angst. Hier nun ein paar hilfreiche Tipps für einen nervenschonenderen Umgang damit.

  • Als erstes sollte keine normale Nagelschere benutzt werden. In Babygeschäften, Drogeriemärkten, Supermärkten und anderen Geschäften sind Nagelscheren erhältlich, die speziell für Babys und Kleinkinder entwickeln wurden. 
  • Diese sind an den Enden nicht spitz, sondern haben ein abgerundetes Ende. Diese sollten auf jeden Fall vorgezogen werden, denn sonst kann es zu Verletzungen führen, wenn sich das Baby oder Kind bewegt. Wenn dies passiert, wird es immer schwieriger werden dem Kind die Nägel zu schneiden, denn bekanntlich scheut ein gebranntes Kind das Feuer. 
  • Ebenfalls sollte dem Kind eine angenehme Atmosphäre geschaffen werden, in dem es sich wohl fühlt. Zum Beispiel mit Musik, seinem Kuscheltier oder ähnlichem. 
  • Wenn das Schneiden unter Zwang geschieht ist es für das Kind kein besonders schönes Erlebnis, daher sollte man eine gewisse Anlaufzeit einberechnen und nicht unter Zeitdruck stehen.

  • Babynagelschere

  1. Man kann die eigene Nagelpflege mit der des Kindes verbinden und das Kind schaut bei dem Elternteil zu, wie es sich selbst die Nägel schneidet. 
  2. Wenn es nun an das Schneiden der Nägel des Kindes geht, sollten zuerst die Fingernägel geschnitten werden, da das Kind hier noch die Möglichkeit hat mit eigenen Augen zu sehen, was mit ihm gemacht wird. 
  3. Es kann sehen, dass man ihm nicht die Finger abschneidet oder etwas anderes Schlimmes antut. Sinnvoll ist auch dem Kind eine Geschichte während des Schneidens zu erzählen, das lenkt sie von den Nägeln ab. 
  4. Es kann auch gerne eine Geschichte über die Nägel sein, vielleicht auf was für eine Reise sich diese nun begeben. 
  5. Hier ist Kreativität gefragt. Dann schneidet man vorsichtig die Nägel, aber nicht zu kurz und gerade ab. Sollten die Kinder die Hände oder Füße wegziehen, einfach Ruhe bewahren und sagen, dass man noch nicht fertig ist. 
  6. Das Kind kann auch mit einbezogen werden, indem man das Kind fragt, welche Nägel noch nicht geschnitten sind. Dann schaut sich das Kind die einzelnen Finger und Zehen an und vergisst so ebenfalls seine Bedenken.

Kommentare