Foto: Shutterstock.com

6 kreative Alternativen zum Polterabend

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Es muss nicht immer nur gepoltert werden...

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben sein. Ihr voraus geht traditionell der Polterabend. An diesem Abend wird von den geladenen Gästen Porzellangeschirr zerworfen, um böse Geister zu vertreiben. Das Brautpaar hat danach die Aufgabe das zerbrochene Porzellan zusammen zu fegen und zu entsorgen.

 

Sozusagen sinnbildlich dafür, dass auch in einer Ehe ab und zu Scherben wieder zusammengefegt werden müssen, und man dies am besten gemeinsam tut. Doch was macht man, wenn der Polterabend nicht Traditionell veranstaltet werden soll? Informationen dazu finden Sie zum Beispiel unter www.polterabend.org. Die 6 schönsten Alternativen finden sie hier!

Alternativen zum Poltern auf einem Blick

  • Nach der Hochzeit eine gemütliche After-Wedding Party feiern
  • Wie früher eine Lagerfeuerparty am Strand veranstalten
  • Organisieren Sie eine moderne Schnitzeljagd. Das Geschirr und die Party gibt es als Belohnung für das Suchen.
  • Ein Klassiker: der gute alte Brunch
  • Machen Sie es sportlich mit Ballonfahrt, Segeltörn etc.
  • Genießen Sie zu zweit oder mit Freunden einen schönen Kurzurlaub

6 Alternativen zum klassischen Polterabend

1. After-Wedding Party

Warum das ganze nicht einmal nach der Hochzeit feiern? Dies hat unter anderem den Vorteil, das alles ohne Stress passieren kann. Vor der Hochzeit ist es doch meistens so, dass es noch unglaublich viel zu erledigen gibt, und man eigentlich gar nicht richtig in Ruhe seinen Polterabend feiern kann. Die After-Wedding Party kann nach Hochzeit und Flitterwochen in Ruhe organisiert werden, die Hochzeit können Sie noch einmal Revue passieren lassen. Vielleicht gibt es schon Fotobücher oder andere Erinnerungsstücke, die man sich gemeinsam ansehen kann.

 

2. Lagerfeuerparty am Strand 

Wer mochte das als Jugendlicher nicht? Eine Strandparty mit Lagerfeuer und Zelten zum Übernachten. Im Sommer bietet sich so etwas als Alternative zum Polterabend prima an. Jeder bringt Getränke und etwas zum Essen mit. Für Zelt und Anreise ist jeder selber verantwortlich. Der Organisator muss sich natürlich um eine Genehmigung kümmern eine Party am Strand veranstalten zu dürfen. In den meisten Gemeinden ist das aber kein Problem. Wichtig ist, dass am nächsten Tag der Müll wieder mitgenommen wird. Am Strand fällt das Poltern natürlich weg, stattdessen kann vielleicht ein Wettschwimmen oder Strandburgwettbewerb veranstaltet werden.

 

3. Geocaching zum Geschirr

Eine von vielen weiteren Alternativen ist das Geocaching. In der heutigen Zeit sowieso sehr beliebt kann es einen auch zu dem, natürlich vorher vom Organisator verstecktem, Geschirr und zur Partylokation führen. Zu bedenken ist, dass diese Aktion unter Umständen sehr lange dauern kann, und man daher für das Geocaching einen ganzen Tag einplanen sollte. Die GPS-Geräte sollten zur Verfügung gestellt werden, da nicht jeder Teilnehmen so etwas besitzt. Im Zweifelsfall können die Caches auch mit einer sehr genauen Landkarte gefunden werden, aber das schaffen meistens nur Experten.

 

4. Brunch als Klassiker

Als guten alten Klassiker kann der Brunch im Kreise der Familie und/oder mit Freunden empfohlen werden. Bei einem gemütlichen Sektfrühstück die Vorfreude auf die Hochzeit steigern ist weit verbreitet. Dazu werden meistens Tische in einem schönen Restaurant gemietet und man kann sich herrlich bedienen lassen. Wer möchte und dafür genug Platz hat, kann auch zu Hause einen schönen Brunch organisieren.

 

5. Ballonfahrt oder Segeltörn

Warum soll man sich zu so einem Anlass nicht einmal etwas ganz besonderes einfallen lassen, oder sogar seine Perspektive auf die Welt etwas ändern? Wer mag kann in kleinem Kreise zum Beispiel eine Ballonfahrt organisieren und den Sonnenauf oder -untergang zusammen mit seinem zukünftigem Partner genießen. Wer nicht so hoch hinaus will für den ist vielleicht ein Segeltörn oder eine Klettertour genau das richtige.

 

6. Kurzurlaub

Ein weiterer Klassiker ist der Kurzurlaub. Hier sind, je nach Geldbeutel, der Phantasie wirklich keine Grenzen gesetzt. Ob eine Museumstour durch Berlin, oder Sightseeing in London. Wo wollten Sie schon immer einmal hin? Jetzt ist die Gelegenheit dazu um vor der Hochzeit noch einmal den Kopf frei zu bekommen und in einer fremden Stadt gemeinsam mit Ihrer großen Liebe das Leben zu genießen.

Kommentare