Foto: Shutterstock.com

Diamantene Hochzeit - Die Bräuche

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Wenn ein Paar Diamantene Hochzeit feiert, was nicht so häufig vorkommt, dann ist es bereits seit 60 Jahren verheiratet!
Dies bedeutet allerdings auch, dass beide Jubilare bereits schon zu den älteren Semestern zählen, woran sich die Bräuche der Feier dieses Jubiläums orientieren.

Diamantene Hochzeitsbräuche

  • Üblich ist es allerdings, dass die Jubilare an diesem Tag der Diamantenen Hochzeit noch einmal gemeinsam die Kirche aufsuchen, wo sie feierlich ihr Ehegelübde noch einmal erneuern und wo der Pfarrer den Segen über die bereits seit mehr als einem halben Jahrhundert bestehende Verbindung spricht. 
  • Auch ist es am Tage der Diamantenen Hochzeit Brauch, dass alle geladenen Gäste dem Paar ihre Glückwünsche und ihre besten Wünsche für die Zukunft aussprechen. 
  • Es gehört auch zu den guten Bräuchen, dass der Bürgermeister oder der Ortsbürger erscheint, dem Paar gratuliert und einen Blumenstrauss überreicht. 
  • Gern gesehen sind auch Chöre, die das Paar mit Gesang erfreuen und Vertreter derjenigen Vereine und auch Sportklubs, in denen die Eheleute einst Mitglied waren oder es noch immer sind. 
  • Ein wichtiger Brauch besteht am Tage der Diamanten Hochzeit jedoch darin, dass der Ehemann seiner Frau einen Ring mit einem Diamanten als Geschenk überreicht.

Kommentare