Foto: Shutterstock.com

Heiraten im Schnee? - Tipps&Tricks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Der schönste Tag in Ihrem Leben steht unmittelbar vor der Tür.

Der schönste Tag in Ihrem Leben steht unmittelbar vor der Tür. Doch eine Winterhochzeit kann aufgrund der Wetterbedingungen schnell ein Problem werden. Lassen Sie sich hier bloß nicht aus der Ruhe bringen. Denn eine Hochzeit im Schnee kann durchaus auch einen sehr romantischen Touch haben.

De

Tipps&Tricks zur Gestaltung

  • Was gibt es Schöneres? - als  eine Fahrt mit der Kutsche durch die verschneite Winterlandschaft. So lässt sich der Start in die Ehe doch genießen. Mieten Sie sich eine Kutsche, die sie von der Kirche zu dem von Ihnen bereits bestimmten Veranstaltungsort bringt.
  • Wie wäre es hier mit der Mietung einer geräumigen Schneehütte. Dies ist zwar ungewöhnlich, aber wer will das denn auch schon.
  • Eure Liebe ist mit Sicherheit auch alles andere als gewöhnlich oder etwa nicht? Der romantische Aspekt ist hierbei nicht zu vergessen. Der Kamin kann angezündet werden und das neue Ehepaar in besinnlicher Atmosphäre gefeiert werden.
  • Die Schuhe stellen häufig bei einer Hochzeit im Schnee eine ungeahnte Herausforderung dar. Nun ja "Wer schön sein will, muss leiden"
  • Sollten sie sich bei ihrer Hochzeit nun nicht allzu lange draußen aufhalten, spricht nichts gegen die klassischen Brautschuhe.
  • Sie sollten jedoch darauf achten, dass Ihre Zehen und auch die Ferse geschlossen sind. Dies sind die empfindlichsten Stellen am Fuß und Sie wollen ja schließlich nicht den Tag nach der Hochzeit oder gar die Hochzeitsnacht krank im Bett verbringen.
  • Sollten Sie ein langes Kleid anziehen, bei dem die Schuhe quasi gar nicht sichtbar sind, so können Sie auch auf bequemere Schuhe zurückgreifen.
  • Zudem hat auch die Modeindustrie sich inzwischen über das klassische Problem einer Winterhochzeit Gedanken gemacht und nachgeholfen.
  • So gibt es mittlerweile zahlreiche Brautstiefel, die die klassische Eleganz des normalen Brautschuh vereinen. So bleiben auch Ihre Füße bei der Traumhochzeit warm und trocken.
  • Bedenken Sie bei Ihren Entscheidungen folgendes: hören Sie auf Ihr Herz und Ihr Bauchgefühl.
  • Dies soll schließlich der Tag Ihres Lebens werden. Also sollten Sie ihn auch so genießen können.
  • Deshalb interessiert es nur was Sie und Ihr zukünftiger Ehemann an diesem Tag erwarten und nicht, dass auch Mama und Papa und ... zufrieden sind.
  • Sie sind nur dazu da um euch an eurem Tag zu begleiten, nicht aber Ihn zu Vereinnehmen.
  • Sollten Sie ebenfalls so schwierige Eltern haben, so sagen sie was sie fühlen.
  • Nach einem kleinen Krach werden diese es verstehen.
  • Denn auch da sind alle Eltern gleich: Sie möchten vor allem eins, dass ihr Kind glücklich ist.
  • Manchemal sehen sie nur gewisse Grenzen nicht und meinen es unter Umständen zu gut mit einem. Sagen Sie ihnen, wenn sie sich derart eingeengt fühlen.

Kommentare