Foto: Shutterstock.com

Hilfreiche Checkliste für die Hochzeitsplanung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Alle anderen können sich an der nachfolgenden Checkliste zur Hochzeitsplanung orientieren, die dafür sorgt, dass der große Tag auch ein Tag voller Romantik

Heiraten ist nicht nur romantisch und ein Grund zum Feiern, sondern verlangt auch viel Arbeit, Organisationstalent und Planung. Und da die meisten Menschen doch nur einmal heiraten, haben sie anfangs auch wenig Erfahrung, wie eine Hochzeit geplant wird und was alles beachtet werden muss. Diejenigen, die es sich leisten können, können hier Abhilfe schaffen, indem sie einen Hochzeitsplaner engagieren. Alle anderen können sich an der nachfolgenden Checkliste zur Hochzeitsplanung orientieren, die dafür sorgt, dass der große Tag auch ein Tag voller Romantik und Freude ist und nicht gleich zum ersten Ehestreit führt.

Bitte beachten

  • Mit der Hochzeitsplanung sollte man bereits frühzeitig beginnen, mindestens sechs Monate vorher, besser aber noch ein Jahr zuvor.
  • Gerade kleine Dinge werden oft bis zum Schluss aufgeschoben. Diesen Fehler sollte man keinesfalls machen, sondern stattdessen versuchen, alles so früh wie möglich zu erledigen. Dies vermeidet Stress.
  • Niemals die Bürokratie unterschätzen – eine Hochzeit bringt jede Menge Formalitäten mit sich.

Schritt-für-Schritt Anleitung

/www.hochzeit-perfekt-geplant.de/artikel/planung/hochzeitscheckliste.html" title="Die sinnvolle Hochzeitscheckliste!" target="_blank">Checkliste mit allen wichtigen Punkten zur Hochzeitsplanung:

Sechs bis zwölf Monate vor der Trauung:

Welche Art der Hochzeit? Nur standesamtlich oder auch kirchlich?

  • Hochzeitstermin festlegen und mit Standesamt und / oder Kirche abklären
  • Rahmen bzw. Größe der Hochzeitsfeier festlegen und Budget überprüfen
  • Lokalität aussuchen und Termin festmachen
  • Trauzeugen festlegen
  • vorläufige Gästeliste erstellen
  • Hochzeitsreise planen
  • Urlaub einreichen

 

Vier bis sechs Monate vor der Hochzeit:

  • ggf. Trauung mit dem Pfarrer besprechen
  • Fotograf und evt. Musik für die Hochzeitsfeier organisieren oder buchen
  • Hochzeitsauto mieten
  • Trauringe aussuchen
  • Einladungskarten drucken lassen
  • wenn notwendig Hochzeitstanzkurs buchen

 

Drei bis vier Monate vor der Trauung:

  • Outfits für den großen Tag aussuchen, z. B. Brautkleid, Hochzeitsanzug etc.
  • Trauringe aussuchen
  • ggf. Hochzeitstisch für Geschenke erstellen
  • endgültige Gästeliste erstellen und Einladungskarten verschicken
  • Papiere für Standesamt und Kirche zusammenstellen
  • Blumenkinder bestimmen und Kleidung für sie aussuchen
  • Blumenschmuck auswählen

 

Zwei Monate vor der Hochzeit:

  • ggf. Traugespräch beim Pfarrer vereinbaren
  • Rückantworten der Gäste sammeln
  • wenn benötigt, Unterbringung der Gäste organisieren
  • Sitzordnung bei der Feier festlegen
  • Drucksachen wie Tischkarten, Menükarten oder Programmhefte in Auftrag gebem
  • Hochzeitsreise vorbereiten: Sind Visa, Reisepass, Impfungen etc. notwendig?
  • Menüplanung für Hochzeitsfeier absprechen
  • Trauringe ggf. noch gravieren lassen
  • Hochzeitstorte bestellen
  • Styling für die Braut organisieren, z. B. Friseur, Kosmetiker etc.

 

Vier Wochen vor der Trauung:

  • Streukörbe und Blüten für die Blumenkinder organisieren
  • Ablaufplanung für den Hochzeitstag erstellen
  • Hochzeitskleidung noch einmal anprobieren und ggf. ändern lassen
  • wenn gewünscht Polterabend organisieren
  • für die Braut: Schuhe Probe tragen
  • Brautstrauß und Anstecker organisieren
  • Ein bis zwei Wochen vor der Hochzeit:
  • Rücksprache mit Fotograf, Konditor usw. halten, damit am großen Tag nichts schief geht
  • Friseurtermin für den Bräutigam
  • Alles für die Hochzeitsreise vorbereiten

 

Der letzte Tag vor der Trauung:

  • Koffer für die Hochzeitsreise packen
  • Handtasche der Braut packen (Ersatzstrumpshose, Make-up, Schmerztabletten, Deo, Kamm, Pflaster usw.)
  • Kleidung bereitlegen
  • Ringe und Papiere bereitlegen
  • Blumen abholen

Am Tag der Hochzeit: HEIRATEN!

 

Checkliste für nach der Hochzeit:

  • Alle noch offenen Beträge bezahlen
  • Dankeskarten schreiben
  • Namensänderungen durchführen bzw. alle informieren, die davon betroffen sind, z. B. Arbeitgeber, Versicherungen etc.

Kommentare