Foto: Shutterstock.com

Hochzeitstorte selber dekorieren: Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Wer dennoch seine Torte selber dekorieren möchte, der hat mehrere Möglichkeiten zur Auswahl.

Die Hochzeitstorte gilt allgemein als die Königin der Torten. Aus diesem Grund trauen sich nur ganz wenige Brautpaare, mit sehr viel Erfahrung im Backen und Verzieren von Torten, diese selbst zu verzieren. Bei der Hochzeitstorte kommt es auf das richtige Maß an, ein zu viel an Zierrat wirkt schnell kitschig oder überladen, ein zu wenig lässt sie nicht strahlen. Wer dennoch seine Torte selber dekorieren möchte, der hat mehrere Möglichkeiten zur Auswahl.

Tipps & Tricks

  • Torte zusammen oder unter Anleitung des Konditors verzieren.
  • Hochwertige Cremetorte vom Konditor mit vorgefertigten Blüten, Blättern bzw. Figuren aus Zuckerguss oder Marzipan vom Fachhändler selber dekorieren.
  • Edlen Kuchen kaufen, aber mit selbst gemachten Zuckerröschen verzieren.
  • Die Torte erwerben, jedoch die Dekoration aus Marzipan selbst herstellen (nur für geübte Hobbykonditoren zu empfehlen).
  • Die Königin der Torten zu Hause backen und auf eine der drei bereits erwähnten Arten selbst dekorieren.

Deko-Ideen

Hochzeitscremetorte zusammen mit dem Konditor verzieren

  • Mittlerweile ermöglichen viele Konditoren ihren Brautpaaren und Kunden, die eigene Hochzeitscremetorte selbst unter seiner fachkundigen Anleitung zu dekorieren.
  • Auf diese Weise entsteht ein echtes Meisterwerk mit einer ganz persönlichen Note. Je nach Wunsch und Zeit des Brautpaares können Röschen, Blätter oder gar Figuren aus Marzipan selbst gefertigt werden.
  • Eine einfache aber doch sehr wirkungsvolle Möglichkeit, für eine sehr persönliche Cremetorte zur Hochzeit. Dank der Anleitung des Konditors können auch Buttercremetorten ohne Fondantüberzug zum Einsatz kommen.

 

Cremetorte kaufen, jedoch Zuhause mit Blumen, Blättern oder Figuren selber dekorieren

  • Bei dieser Variante wird sowohl die Cremetorte als auch der benötigte Zierrat gekauft. Die Cremetorte sollte nach Möglichkeit schon mit einem Fondant (Zuckermasse) überzogen sein. Eine schlichte Buttercremetorte ist ebenfalls denkbar, hier muss jedoch jeder Arbeitsschritt sitzen. Bei der mit Fondant überzogenen Variante sind kleinere Ausbesserungen möglich.
  • Am Besten ist es, sich schon im Vorfeld mithilfe einer Zeichnung ein genaues Bild vom gewünschten späteren Aussehen zu verschaffen. Auf diese Art erspart man sich Experimente, die zum unschönen Nachkauf einer Hochzeitstorte führen können.
  • Zudem kann man sich in etwa ausrechnen, wie viele Blüten, Blätter und Figuren aus Zucker oder Marzipan benötigt werden. Die Dekoration mit Zuckerblüten ist in der Regel feiner und filigraner, lieber genascht wird allerdings Marzipan. Wer die Chance hat, übt das selber Dekorieren schon einmal an einer Übungstorte.

 

Zuckerrosen selbst herstellen und mit ihnen die Hochzeitstorte selber dekorieren

  • Hier kommen echte Rosenblüten und Blütenblätter zum Einsatz. Darüber hinaus werden Eiweiß und Zucker benötigt. Zunächst die Rosen in der gewünschten Farbe kaufen, darauf achten, dass es sich um ungespritzte Rosen handelt. Vor dem Verarbeiten gilt es, die frischen Rosenblüten und losen Blütenblätter gründlich zu waschen. Jetzt Eiweiß leicht verschlagen, die Blüten und -blätter mit einem Backpinsel mit Eiweiß bestreichen.
  • Achtung, das Eiweiß nur dünn Auftragen, im Anschluss mit Zucker betreuen. Der Zucker sollte möglichst fein sein. Vorsichtig die überschüssigen Zuckerkörnchen abschütteln. Jetzt müssen die kandierten Rosen auf einem Kuchenrost zwei bis drei Tage an einem warmen Ort trocknen. Zum Dekorieren verwenden kann man sie, wenn sie sich glashart anfühlen. Kleiner Tipp, besser schon einmal üben, richtige Zuckerkunstwerke gelingen nur mit etwas Übung. Gelagert werden sie zwischen Wachspapier in einer gut schließenden Keksdose.
  • Wie gehabt die spätere Hochzeitstorte backen bzw. käuflich erwerben, um sie im Anschluss mit den selbst kandierten Rosen zu dekorieren. Sehr gut wirkt eine Kombination mit Zuckerperlen vom Fachhändler oder aus dem Netz.

 

Nur wirkliche Künstler stellen sich dieser Herausforderung

  • Aus Marzipan Blumen, Blätter und vieles mehr selbst zu fertigen, klingt gut, macht auch Spaß, ist aber, wenn diese Kunstwerke für eine Hochzeitstorte bestimmt sind, eine wirkliche Herausforderung.
  • Marzipanrohmasse und Lebensmittelfarben kann man im Fachhandel käuflich erwerben, auch ein Kauf im Internet ist möglich. Wichtig ist, dass man übt, daher ausreichend Rohmasse erwerben. Geeignete Anleitungen findet man zum Beispiel im Web.
  • Ganz gleich, für welche Dekorationsvariante sich das Brautpaar am Ende entscheidet, die eigene Hochzeit wird durch sie mit Sicherheit noch einmal zusätzlich gekrönt.

Kommentare