Foto: Shutterstock.com

Knigge für den Polterabend? - Das solltest Du beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Endlich ist es soweit, die lang ersehnte und geplante Hochzeit steht an...

Endlich ist es soweit, die lang ersehnte und geplante Hochzeit steht an, doch zuvor kommt noch der Polterabend. Der Polterabend hat eine lange Tradition und es sollten einige Dinge beachtet werden, damit dieser Abend ein unvergessliches und schönes Erlebnis wird. Ich stelle hierzu mal ein kleinen Knigge Polterabend zusammen.

Knigge für den Polterabend

Wann feiert man Polterabend?

  • Der Polterabend wird üblicherweise am Abend vor der Hochzeit gefeiert. 
  • Heutzutage ist es aber auch verbreitet, den Polterabend schon einige Tage vor der Trauung zu feiern, damit auf der eigentlichen Hochzeit alle Gäste frisch und nicht total müde oder mit einem Kater auftauchen. 

 

Wer sollte eingeladen werden?

  • Der Knigge Polterabend empfiehlt zum Polterabend nicht nur Freunde und Familien einzuladen, sondern auch die Kollegen von der Arbeit, die Nachbarn oder die Kumpels aus der Fußballmannschaft. 
  • Feiert man die richtige Hochzeit nicht im großen Kreis, so haben doch alle Bekannten die Möglichkeit mit dem Brautpaar zu feiern. 
  • Poltert man zuhause, sollten Nachbarn immer eingeladen werden, damit es hinterher nicht zu Beschwerden kommt, wennd die Musik mal etwas lauter ist.

 

Der richtige Ort für den Polterabend

  • Der Knigge Polterabend hat keine Empfelung für den perfekten Ort. 
  • Möchte man im kleinen Kreis poltern und nicht zuviel für diesen Abend ausgeben, kann man ganz bequem zuhause poltern. 
  • Die Garage, der Keller oder der Garten kann ganz einfach zu einer tollen Location verwandelt werden. 
  • Auch Vereinsheime sind ein toller Ort zum poltern und man hat die Unordnung und das Chaos später nicht in seinen eigenen vier Wänden. 

 

Wie läuft der Polterabend ab?

  • Der Knigge Polterabend sagt, dass der Polterabend selbst eine lockere Veranstaltung ist, bei der man sich nicht besonders herausputzen muss. 
  • Es wird in geselliger Runde gegessen, getrunken, gelacht, gefeiert und natürlich gepoltert. Das essen wird entweder beim Partyservice bestellt oder selbst gemacht. Oft bringen die Freunde auch einen Salat oder Dips fürs Brot mit. 
  • Getreu dem Motto "Scherben bringen Glück", wird altes Porzellan, Gläser und Geschirr kaputt geschmissen, welches die Gäste selbst mitbringen und natürlich auch vom Brautpaar besorgt wird. 
  • Die ganzen Scherben werden später vom Brautpaar zusammen aufgekehrt, was ein Symbol für den Zusammenhalt des Paars sein soll. 
  • Der Polterabend ist immer eine gern gesehene Party, bei der alle Gäste viel Spaß haben. Beachtet man diese kleinen Tipps, bleibt der Polterabend sicher ewig in Erinnerung.

Kommentare