Foto: Shutterstock.com

Wer zahlt für die Hochzeit - Was sagt die Tradition?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Wer muss für das Fest der Feste aufkommen?

Der schönste Tag deines Lebens - so sieht die Traumvorstellung der Hochzeit aus. Doch wer kommt für all die Kosten, wie Brautkleid, Essen und andere Ausgaben eigentlich auf? Der Ehemann, die Braut oder vielleicht die Eltern?

  • Die Kosten einer Hochzeit kann man nie pauschal vorhersagen, sie sind für jede Hochzeit individuell auszurechnen.
  • Viele Faktoren fallen bei manchen Ehepaaren weg, bei anderen gibt es zusätzliche Kosten.
  • Du solltest nicht von vornherein damit rechnen, dass jemand anders die Rechnung deiner Hochzeit übernimmt, da dieser Brauch inzwischen nicht mehr allzu oft Verwendung findet.
  • Macht vor eurer Hochzeit unbedingt eine Kostenaufstellung, in der ihr auch kleine Ausgaben, wie Tischdeko oder Ähnliches, mit aufnehmt. Eine Hochzeit kostet oft mehr, als zunächst erwartet!

  • Brautkleid inklusvie Brautstrauß, Brautschuhe und dem dazugehörigen Schmuck
  • Anzug des Bräutigams
  • Garderobe für das Standesamt
  • Ringe
  • Einladungen
  • Fotos
  • Kosten für den Polterabend
  • Essen (Mittagessen, Hochzeitstorte, Abendessen)
  • Standesamt
  • evtl. das Mieten einer Limousine bzw. eines schönes Hochzeitautos
  • evtl. Übernachtungen der Gäste

  1. Laut Tradition wurden die Kosten der Hochzeit von den Brauteltern übernommen.
  2. Davon ausgenommen waren lediglich die Ausgaben für die Ausstattung des Bräutigams.
  3. Für die Bewirtung der Gäste wurden die Kosten jedoch zwischen beiden Eltern gleichermaßen aufgeteilt.
  4. Allerdings lebten die jungen Leute zu dieser Zeit meist noch bei ihren Eltern und besaßen kein eigenes Einkommen, geschweige denn Vermögen, um eine Hochzeit finanzieren zu können.
  5. Heute ist es jedoch unüblich geworden, dass die Eltern allein die Kosten der Hochzeit tragen.
  6. Aber viele lassen sich dennoch nicht davon abhalten, eine gewisse Summe beizusteuern.
  7. Bei vielen Eheschließungen ist es inzwischen Brauch die Kosten durch drei zu teilen und diese an Brauteltern, Bräutigamseltern und Ehepaar zu verteilen.

Kommentare