Foto: Shutterstock.com

Wie feiert man eine Junggesellen Abschiedsfeier?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Bevor man heiratet gibt es eine gute, alte Tradition: Den Jungesellenabschied.

Bevor man heiratet gibt es eine gute, alte Tradition: Den Jungesellenabschied. Diese Party für die letzte Nacht in Freiheit sollte natürlich etwas ganz Besonderes sein

  • Da dies aber auch ausarten kann, sollte man dieser vermeintlichen Gefahr aus dem Weg gehen, indem man zum Beispiel den oder die zukünftige Ehepartner als Überraschung auf der Party erscheinen lässt. 
  • So kann man verhindern, dass zuviel des Guten passiert und wohlmöglich noch die Hochzeit nicht stattfindet. 
  • Jedoch ist der Junggesellenabschied meist ein fröhliches Fest und verdient eine sorgfältige Planung.

  • Doch auch so ein feierlicher Abend will geplant sein, deshalb sollte man folgende Dinge dafür griffbereit haben: das Telefonbuch mit den wichtigsten Freunden und Bekannten, Einladungskarten (per E-mail oder per Post), ein paar Überraschungen für den Junggesellen (witzige gemeinsame Fotos, ein erinnerungswürdiges Video etc.) und natürlich braucht man einen geeigneten Veranstaltungsort. 
  • Für einen Junggesellen gibt es oft viel Alkohol und spärlich bekleidete Frauen.
  • Für das weibliche Geschlecht manchmal einen Striptease-Tänzer.

  1. Man sollte sich zuerst überlegen, wo die Party stattfinden soll, es bieten sich zum Beispiel öffentliche Orte wie Restaurants, Clubs oder Bars an. Wenn es abenteuerlich werden soll, kann man auch eine Go-Kart-Strecke mieten, eine spaßige Nacht im Casino verbringen oder sogar in die sündigste Stadt der Welt - Las Vegas - reisen.
  2. Das Zubehör ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Man kann auf spezielle Kostüme zurückgreifen wie Stewardess Kleider, Hasenohren und Krankenschwester-Modell für die zukünftige Braut oder ein Superman-Kostüm für den Mann. 
  3. Zu einer Junggesellen Abschiedsfeier passt auch das Spielen von Streichen. Schließlich sollte man nur einmal im Leben heiraten, da gehören diese Gags einfach dazu. So kann man den Bräutigam sogar in weiblicher Kleidung an eine Laterne binden oder lustige Trink-Spiele veranstalten. Zu diesen Aktivitäten zahlt auch das Verkaufen von kleinen Utensilien aus einem Bauchladen wie Kondomen, Rosen oder Süßigkeiten - damit lässt sich oft der Abend finanzieren und es macht Spass.
  4. Witzig ist auch die Aufgabe des Junggesellen, der in der Fußgängerzone sein Gesangstalent testen soll. Seine Freunde können ihn ja dabei unterstützen oder zur Belohnung eine Limousine mieten und damit die Stadt erkunden. 
  5. Das Unterschriftensammlen von Passanten auf einem T-Shirt ist ebenfalls eine gute Idee. So hat der Junggeselle oder die Junggesellin eine bleibende Erinnerung an das Single-Leben und kann noch einmal Telefonnummern sammeln. Alles sollte natürlich mit der Kamera oder dem Fotoapparat festgehalten werden. Auf einer Junggesellen Abschiedsfeier ist eben fast alles erlaubt.

Kommentare