Foto: Shutterstock.com

Wie findet man das perfekte Hochzeitskleid?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Natürlich will die Braut an diesem Tag besonders attraktiv aussehen und ihrem zukünftigen gefallen.

Der Tag der Hochzeit soll ein unvergessliches Erlebnis werden. Natürlich will die Braut an diesem Tag besonders attraktiv aussehen und ihrem zukünftigen Mann und den Gästen gefallen. Das perfekte Hochzeitskleid muss also gefunden werden.
Auch wenn das klassische weiße Brautkleid noch immer am beliebtesten ist, werden auch schon farbliche attraktive Modelle zu finden sein. Der erste Weg sollte deshalb zu einem Brautausstatter führen. Hier werden sich die unterschiedlichsten Modelle von Brautkleidern und dem dazu passenden Zubehör finden lassen. Vom klassischen Traum in weiß bis hin zu sexy verspielt wirkenden Hochzeitskleidern aus den verschiedensten Materialien.

  1. Eine Anprobe ist wichtig, denn das Hochzeitskleid soll ja auch passen und das äußere Erscheinungsbild perfekt abrunden. Die Mitarbeiter in den Geschäften für Brautausstattung haben gute Erfahrungen und werden bei der Auswahl des richtigen Brautkleides beratend zur Seite stehen. 
  2. Oftmals fällt dennoch die Auswahl sehr schwer. Es kann keine endgültige Entscheidung zwischen den einzelnen Modellen getroffen werden. In so einer Situation ist es immer empfehlenswert, erst einmal eine Nacht drüber zu schlafen. Die Mitarbeiter des Brauausstattergeschäftes werden sicher die in die engere Wahl gefallenen Brautkleider gern für einige Tage reservieren. 
  3. Werden diese Modelle dann einige Tage später noch einmal anprobiert, wird die Entscheidung oftmals viel leichter fallen.
  4. Das Traumkleid muss einen langen Tag überstehen, also sollte wirklich alles bis ins kleinste Detail gut sitzen und nicht eine Naht drücken. Deshalb ist auch das richtige Untendrunter sehr wichtig. Bevor der Kauf des Brautkleides perfekt gemacht wird, sollten die entsprechenden Dessous ausgesucht und gleichzeitig mit dem Kleid schon einmal Probe getragen werden. Nur so kann die Braut feststellen, dass alles perfekt sitzt und nichts drückt. 
  5. Die Braut hat nicht unbedingt die Traumfigur, sondern weibliche Rundungen. Dann hilft auch keine Diät auf Krampf um bis zum Hochzeitstag etwas abzunehmen. Es lassen sich auch Brautkleidmodelle finden, die die Figur sehr vorteilhaft umschmeicheln. Eine gute Beratung ist auch in diesem Fall mit das wichtigste. 
  6. Ein Brautkleid mit einem reizvollen Dekollté oder einem raffinierten Rückenausschnitt kann den Blick von kleinen Problemzonen geschickt weglenken. 
  7. Ist das richtige Traumkleid gefunden, sollte auch gleich mit an die Brautschuhe gedacht werden. Auch diese sollten so zeitig gekauft werden, dass die Möglichkeit besteht, sie auch zu Hause schon einmal so richtig einzulaufen.
  8. Wichtig ist es nur zeitig genug nach dem idealen Brautkleid auf die Suche zu gehen, denn nicht jedes Geschäft wird eine Auswahl zu bieten haben, die mehreren unterschiedlichen Anforderungen gerecht wird.

Kommentare